Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Es beginnt vor Ihrer Haustür

    Wollten Sie „einmal verrückt sein und aus allen Zwängen fliehen“? So wie im Lied „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens? Es muss ja nicht gleich nach New York, Hawaii oder San Francisco gehen. Denn ein Spaziergang oder eine längere Wanderung tun nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Und wer nicht nur eine Runde um den Block gehen möchte, der kann sich ja den Jakobsweg vornehmen.

    Einfach mal weg.
    1047 wurde der Jakobsweg zum ersten Mal erwähnt. In einer Urkunde des Hospitals von Arconada. Der spanische Hauptweg, Camino Frances genannt, beginnt im französischen St. Jean Pied de Port und endet im spanischen Galicien in Santiago de Compostela am Grab des Heiligen Jakobus. Der rund 800 km lange Pilgerweg ist der wohl bekannteste und wurde 1993 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen. Die Große Pilgermuschel dient als Kennzeichnung des Jakobswegs und weist Wanderern z.B. auf Straßenschildern oder Randsteinen den Weg. Inzwischen ist der Pilgerweg so beliebt, dass sich manche wohl zurück ins Jahr 1970 wünschen. Damals waren dort gerade einmal 68 Wanderer unterwegs, 2017 stieg die Zahl Schätzungen zufolge auf über 300.000.

    Von Sassnitz bis Santiago
    Wer nicht so weit reisen möchte kann mit dem Jakobsweg (fast) vor der Haustür starten. In Deutschland gibt es 18 Jakobswege, die über alte Pilgerrouten führen und auf denen schon früher Pilgerer Richtung Spanien unterwegs waren. Ob von Sassnitz über Bremen nach Osnabrück, von Berlin durch Brandenburg nach Sachsen-Anhalt oder vom Oberfälzer Wald bis nach Konstanz am Bodensee – beginnen Sie Ihre Auszeit ganz in Ihrer Nähe.

    Ihr Schutzengel bei Wind und Wetter
    Gleichgültig, wo Sie mit Ihrer Wanderung beginnen und auch wenn Ihr Ziel nicht Santiago de Compostela ist: Mit einer atmungsaktiven, wasserdichten Jacke sind Sie zu jeder Jahreszeit optimal unterwegs.
    Besonders gut eignet sich die Klepper Leichtjacke mit Aquastop: Die besondere Membran schützt vor Regen und Wind, ohne dass sich innen die Körperwärme staut. Gleichzeitig bietet sie viel Bewegungsfreiheit und liegt nicht auf. Der weiche Fleecekragen sorgt im Frühling und Herbst für angenehme Wärme am Hals. Und das Beste: Die Jacke gibt es sowohl als Herren- als auch Damenmodell.

    Klepper Leichtjacke Damen
    Klepper Leichtjacke Herren

    Wir wünschen Ihnen auf Ihren Wanderungen viel Spaß. Berichten Sie uns von Ihren Wandererlebnissen – wir freuen uns darauf. Einfach eine Mail an magazin@walbusch.de schicken.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :.