Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel
Stehkragen-Hemden

Stehkragenhemden: moderne und lässige Statements

Es muss nicht immer der allseits bekannte, spitz zulaufende Kragen sein – eine zurzeit bei Herren sehr beliebte und zugleich lockere Alternative sind Stehkragen-Hemden. Egal ob aus Baumwolle oder Flanell gefertigt, Hemden mit Stehkragen passen perfekt zu Jeans und Freizeit-Sakkos und sorgen so für einen lässig-coolen und zugleich eleganten Look. Für wichtige Business-Meetings und offizielle Anlässe sind sie allerdings eher ungeeignet. Denn beim Stehkragenhemd gilt: Auf keinen Fall mit Krawatte. Als Hemden sind zwar gundsätzlich schick, aber vom Stil her eben doch eher leger. Sie platzieren sich also, ähnlich wie das Polohemd, irgendwo zwischen reiner Freizeitmode und dem klassischen Hemd.

Ein bisschen Geschichte

Ursprünglich stammt das Stehkragen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Ab etwa 1850 haben Herren diesen Kragentyp getragen, der aus Gründen der leichteren Reinigung noch nicht fest mit dem weißen Hemd vernäht war. Eine frühe Form war der sogenannte „Vatermörder“, ein steifer, vorne offener und sehr hoher Stehkragen, der bis in die 1930er-Jahre getragen wurde und lange Zeit als formeller galt als umgeschlagene Hemdkragen. Eine moderne Form sind die Kläppchenkragen, die heute noch zum Smoking oder Frack getragen werden. Auch im militärischen Umfeld entwickelten sich Stehkragen bereits Mitte des 19. Jahrhunderts zum Standard. Bei Offizieren reichten diese Kragen bis zum Adamsapfel. Sie wurden mit Einlagen versehen, um sie zu fixieren. Deshalb sehen Offiziere auf Gemälden aus dieser Zeit oft besonders stolz und erhaben aus – sie konnten allerdings den Kopf gar nicht weiter nach unten neigen, selbst wenn sie gewollt hätten. Moderne Stehkragen beim Herrenhemd reichen dagegen nur bis zum Halsansatz, sind halbrund geschnitten und stehen dadurch nicht mehr so stark ab wie klassische Stehkragen. Beliebt sind heutzutage vor allem Varianten, die nicht allzu hoch ausfallen. Auch der nach chinesischem Vorbild gestaltete sogenannte Mandarinkragen, gilt als sehr modern. Zu Beginn der Hemdengeschichte war übrigens Leinen die am häufigsten verwendete Faser, erst im 20. Jahrhundert setzte sich Baumwolle immer mehr durch.

Moderne Herrenhemden mit Stehkragen

Mit den steifen und unbequemen Stehkragen alter Militäruniformen haben moderne Stehkragen Hemden nur noch wenig gemeinsam. Vielmehr handelt es sich um lässige und bequeme Kragen, die nicht besonders hoch geschnitten sind. Ein moderner Stehkragen beim Herren Hemd ist in der Regel rund geschnitten. Die festlicheren und förmlichen Varianten des Stehkragen Hemdes für Smoking und Co. haben einen Kläppchenkragen, der innen zum Hals hin abfällt. Hemden für den Herr mit Stehkragen für das Freizeitoutfit haben hingegen einen sehr tief geschnittenen Rundkragen, der sich zuknöpfen lässt oder in anderen Varianten am Hals offen steht. Besonders beliebt ist der sogenannte Offizierskragen, weil er modern, elegant und lässig wirkt. Der Kragen misst maximal drei Zentimeter und man trägt ihn am besten mit geschlossenem Knopf, um ihn gekonnt hervorzuheben.

Schnitt, Material, Muster und Größe

Im Material unterscheiden Hemden für den Herren mit Stehkragen nicht von anderen Hemden. Sie finden bei uns sowohl weiche Baumwollhemden, Baumwoll-Leinen-Mix Hemden, die besonders gut für den Sommer geeignet sind, als auch wärmende Thermoflanell-Hemden für die kältere Zeit. Gemeinsam ist allen von uns verwendeten Materialien, dass sie einerseits sehr pflegeleicht, andererseits extrabequem und angenehm zu tragen sind. Auch in Farben und Mustern ist alles möglich. Allerdings ist zu beachten: Je auffälliger Farbe und Muster, desto weniger formal wirkt das Hemd, sodass es mitunter nicht mehr als etwas gediegeneres Büro-Outfits durchgeht – dezente Streifen sind aber durchaus erlaubt und in Mode. Wenn Sie Ihre Hemden mit Stehkragen jedoch möglichst flexibel tragen möchten, sollten Sie auf elegante, unifarbene Varianten setzen – Weiß geht immer, aber auch Blau liegt im Trend. Modisch angemessen und dazu noch bequm sind normale, gerade geschnittene Regular-Fit-Hemden, die viel Trageomfort bieten. Für Männer mit kräftigerem Körperbau eignen sich die etwas lockerer geschnittene Stehkragenhemden mit Falte zwischen den Schulterblättern. Diese Variante trägt nicht stark auf und bietet genügend Bewegungsfreiheit. Im Walbusch Online-Shop finden Sie nicht nur eine große auswahl aus verschiedenen Stoffen wie Baumwolle und Leinen, sondern in jedem Fall auch die passende Größe für Sie: Wählen Sie zwischen Comfort-, Modern- oder Regular-Fit und verschiedenen Ärmel-Längen.

Stehkragenhemden gekonnt kombinieren

Wenn Sie sich für Herrenhemden mit Stehkragen entscheiden, holen Sie sich echte Hingucker nach Hause. Beim Kombinieren gilt: Lassen Sie den Stehkragen für sich selbst stehen. Krawatten sind, wie eingangs erwähnt, tabu. Um den Kragen-Effekt noch zu verstärken, können Sie ruhig den obersten Knopf schließen. Zum Kombinieren stehen Ihnen bei Hemden mit Stehkragen mehrere Optionen offen: Für die Beine wählen Sie entweder schicke Jeans oder eine feine Chino. Der Gürtel sollte nicht zu aufdringlich sein. Greifen Sie deshalb besser zu einem schmalen Gürtel mit einfacher Schnalle. Über einem Stehkragenhemd sieht ein Freizeit-Sakko in der passenden Farbe gut aus, am besten eines mit Struktur, um den legeren und zugleich edlen Look zu betonen. Alternativ macht auch eine dezente Strickjacke, zum Beispiel ein Cardigan, in Verbindung mit Stehkragen am Herren Hemd eine gute Figur. Je nachdem, wie geschickt Sie kombinieren, schlagen Sie mit Stehkragenhemden eine Brücke zwischen formalem Outfit und Freizeitlook, und Sie können diese Kombination auch hin und wieder ganz beruhigt im Büro tragen.

Stehkragenhemden online kaufen bei Walbusch

Egal ob warmes und bequemes Thermoflanell oder luftig-leichtes Leinen-Bauwoll-Mischgewebe, ob Weiß, Schwarz, Blau oder Bunt – bei Walbusch finden Sie garantiert das richtige Stehkragenhemd in Ihrer Größe. Und auch wenn Herren diese Art Hemd primär in der Freizeit tragen, können Sie mit etwas Geschick und Kreativität beim Kombinieren das Stehkragenhemd durchaus businesstauglich machen. Zeigen Sie modische Experimentierfreude und das richtige Gespür für Trends und bestellen Sie noch heute Ihr neues Stehkragenhemd bei Walbusch online. Wir schicken Ihnen Ihre Hemden innerhalb weniger Werktage zu, und falls sie Ihnen doch nicht gefallen oder die Größe nicht passt, können Sie sie einfach und ohne Zusatzkosten wieder an uns zurückschicken.

:.