Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    7 Fragen an: Viola Mazza

    Viola Mazza stand diese Saison wieder als Model für die neue Walbusch Woman-Kollektion vor der Kamera. Wir wollten wissen, was sich hinter ihrem schönen Lächeln verbirgt und haben ihr 7 Fragen gestellt. Im Interview verrät sie uns, was sie neben ihren Fotojobs noch so alles macht und was Ihre Walbusch-Lieblingsteile sind.
    Frau mit braunen Haaren und weißem Oberteil lächelt freundlich.


    Walbusch:
    Hallo Viola, Sie standen schon oft als Model vor der Kamera. Wann hat Ihre Karriere angefangen?

    Viola Mazza: Mit 16 Jahren wurde ich am Flughafen Hamburg von einem Modelagenten angesprochen. Ich war auf dem Weg in den Urlaub mit meiner Familie. Da er damals keine Visitenkarte dabei hatte und die Telefonnummer nur schnell auf unser Flugticket schrieb, traute ich ihm nicht und wollte mich auch nicht weiter mit dem Thema beschäftigen. Meine Mama entdeckte das Ticket ein halbes Jahr später zu Hause und fand, wir sollten es doch mal versuchen. Es stellte sich heraus, dass es eine ganz tolle, seriöse Modelagentur war, bei der ich kurz darauf anfing, kleine Jobs in den Ferien und am Wochenende zu machen. Erst nach meinem Abitur mit 19 Jahren begann meine Karriere als Vollzeitmodel.

    Walbusch: Wie sieht bei Ihnen ein typischer Arbeitstag aus?

    Viola Mazza: Wenn wir draußen „auf Location“ fotografieren, beginnen die Tage oft sehr früh. Je nachdem, wann die Sonne aufgeht, treffe ich die/den Visagistin/en zwischen 5 und 6 Uhr morgens im Hotelzimmer. Danach macht sich das ganze Team auf den Weg zur Location, wo wir mit dem ersten Sonnenlicht anfangen zu fotografieren. Nicht selten wird das frühe Aufstehen mit einem wunderschönen Sonnenaufgang belohnt!

    Manchmal heißt es „Zähne zusammenbeißen“, wenn wir bei 10 Grad Celsius Sommer Kleider oder bei Wind und Regen fotografieren.. aber genauso genieße ich jede Minute im warmen Sonnenlicht am Strand oder in einer schönen Stadt.
    Im Fotostudio dagegen beginnen wir ein, zwei Stunden später und fotografieren oft mehr Outfits, da der Hintergrund einfacher zu variieren ist und wir nicht von den Wetterbedingungen abhängig sind.

    Ich liebe die Abwechslung, beides hat seine Reize.. und mit einem tollen Team macht jeder Arbeitstag eine Menge Spaß.


    Walbusch: Wo können Sie in Ihrer freien Zeit am besten entspannen?

    Viola Mazza: Wir mieten ein kleines Bauernhaus in Tirol.. am Wochenende genießen mein Mann und ich die frische Bergluft auf unserer Terrasse während die Kinder bei den Tieren auf dem Bauernhof spielen. Oder wir gehen alle gemeinsam wandern. Eine schöne Abwechslung zur Großstadt und unserem Arbeits- und Schulalltag.
    Manchmal reicht aber auch einfach ein
    Vormittag ganz alleine zu Hause mit einem großen Latte Macchiato und einer interessanten Zeitschrift.

     

    Walbusch: Für Walbusch waren Sie als Model schon öfters im Einsatz. Was war bisher die schönste Location und das interessanteste Shooting?

    Viola Mazza: Ohh mit Walbusch war ich schon an so vielen schönen Orten! Wir fotografieren oft in Meran.. wo könnte es schönere Aussichten und besseres Essen geben?! Aber auch Bénodet/Bretagne war ein wunderschöner Ort, an dem ich vorher noch nie war. Einsame Buchten und kleine Fischerdörfer in der Nähe.. das war schon besonders.


    Walbusch: Haben Sie ein Walbusch-Lieblingsoutfit?

    Viola Mazza: Der rote Schurwoll Dufflecoat Pischl&Pischl mit der marine farbenen Baskenmütze ist mein Favorit. Ich liebe Farbe, gerade im Herbst! Dazu der Französische Look mit der Baskenmütze ist ein dezenter Hingucker - chic und modern.

    Dunkelblaue Baskenmütze.
    Baskenmütze

     

    Walbusch: Wenn Sie für einen Tag Designerin sein könnten: Welches Thema würden Sie für die nächste Walbusch Woman-Kollektion auswählen?

    Viola Mazza: Wie schon erwähnt liebe ich Farben.. rot, gelb, grün, aber auch braun und beige Töne.. wenn es nicht gerade der aktuelle Trend bei Walbusch wäre, hätte ich das Thema Indian Summer gewählt ;)


    Walbusch: Träumen Sie mal: Was machen Sie in 5 Jahren?

    Viola Mazza: Hoffentlich das gleiche wie heute :) Vielleicht ein kleines eigenes Projekt neben meinem Job als Model und Mama.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :.