Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

    Kunstvolle Blütenträume

    Seit über 10 Jahren widmet sich Angela Evers, Gründerin der Evers & Tochter Manufaktur, der Herstellung von süßen Feinkostprodukten. Eine besondere Rolle spielen dabei kandierte Blüten. Im Interview verrät uns die Hanseatin, was hinter Ihrer Leidenschaft für Blumen steckt.
    Weißes Porzellan mit goldenem Rand auf einem Holztisch. Lila, weiße und pinke Blumen liegen auf dem Tisch und einem Teller.

    Walbusch Woman: Frau Evers, Ihre Arbeit mit kandierten Blüten ist ziemlich ungewöhnlich. Wie ist diese Geschäftsidee entstanden?

    Fr. Evers: Nachdem ich 20 Jahre als Modedesignerin gearbeitet habe, bin ich auf der Suche nach einer neuen Aufgabe gewesen. Schon länger schlummerte die Idee Feinkostprodukte herzustellen in mir. Da war es naheliegend, die Blumen aus dem eigenen Garten zu nutzen. Ich möchte mit ihnen die Schönheit des Moments einfangen. Das gelingt mir heute, indem ich jede Blüte von Hand pflücke und einzeln mit einer speziellen Mixtur veredle und haltbar mache, bevor ich sie weiterverarbeite.

    Walbusch Woman: Woher stammt ihre Leidenschaft für Blumen?

    Fr. Evers: Meine Familie wohnt bereits seit über 300 Jahren in Lübeck im selben, inzwischen denkmalgeschützten, Haus. Zu unserem Haus gehört ein großer Garten, den mein Ururgroßvater anlegte. Seitdem blühen dort Hibiskusbüsche, Rosen, Hornveilchen, Lavendel und viele weitere Arten. Ich bin also mit jeder Menge Blumen um mich herum großgeworden, die mir heute nicht nur als Inspirationsquelle dienen, sondern sogar Hauptbestandteil meiner Arbeit sind. Ganz im Sinne des hanseatischen Traditionsbewusstseins.

    Frau mit kinnlangen Haaren, Brille und blauer Bluse lächelt.
    Angela Evers, Gründerin der Evers & Tochter Manufaktur


    Walbusch Woman:
    Unter all den Blumen, mit denen Sie täglich arbeiten, haben Sie da einen Liebling?

    Fr. Evers: Ehrlich gesagt, liebe ich sie alle. Vielleicht die, die ich beim Produzieren in der Hand halte, für diesen Augenblick am meisten, denn jede einzelne Blüte wird mit viel Liebe verarbeitet.

    Walbusch Woman: Wenn wir einen Blick in Ihren Kleiderschrank werfen, finden wir dort ebenfalls Blumen?

    Fr. Evers: Ja, unbedingt!

    Walbusch Woman: In Sachen Mode kennen Sie sich aus: Warum sind Ihrer Meinung nach Blumenmuster ein so beliebtes Motiv?  

    Fr. Evers: Ich finde das Zitat „Blumen sind das Lächeln der Erde“ von Ralph Waldo Emerson trifft es ziemlich genau. 

    Frau Evers, vielen Dank für das Gespräch und den Einblick in Ihre Blütenwelt!

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Ehrliche Haut: Leder richtig pflegen

    by Walbusch

    Immer ein Blickfang, elegant und hochwertig: Kleidung aus Leder ist ein Garant für einen guten Auftritt. Aber Leder bedarf als Naturmaterial auch besonderer Pflege. Wir haben Pflegetipps gesammelt, mit denen Ihre Leder-Lieblingsstücke hoffentlich viele Jahre halten.

    Das gewisse Extra: Die Weste

    by Walbusch

    Die Herrenweste, ohne Anzug getragen, liegt im Trend. Mit unseren 5 Tipps finden Sie den passenden Allrounder für sich.

    Brrrrr...? Flanell!

    by Walbusch

    Die Tage von Kurzarmhemden sind nun wirklich gezählt, ab jetzt sind Strickpulli & Co. die täglichen Begleiter. Aber das heißt nicht, dass Sie von allen Hemden und Blusen bis zum Frühjahr Abschied nehmen müssen. Denn dafür gibt es Flanell. Der ist nicht nur als Bettwäsche oder Pyjama in den kalten Herbst-/ und Wintermonate super geeignet...

    Ganz einfach Futterglocken selbermachen

    by Walbusch

    Noch finden Vögel genug zu fressen. Aber schon bald brauchen sie unsere Unterstützung. Wer Spaß am Basteln hat und Vögel liebt, dem verraten wir hier, wie sich Futterglocken ganz leicht selberbasteln lassen.


    ::