Engagement des Monats

Busch-Stiftung Seniorenhilfe

Beitrag der Busch-Stiftung Seniorenhilfe im Portal für bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement „engagiert in nrw“ im September 2014

15 Jahre Busch-Stiftung "Seniorenhilfe"

Die Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" begeht in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. 1998 haben Thomas und Beate Busch die Stiftung ins Leben gerufen.

Jeder Mensch hat ein Recht in Würde alt zu werden.

Mit dieser Zielsetzung wollte damals die Stiftung mit wenigen Hilfsangeboten dazu beitragen, alten hilfsbedürftigen Menschen und ihren Angehörigen das Leben ein wenig lebenswerter zu gestalten. Vom ersten Tag an konnten sich Hilfesuchende über das Seniorentelefon Informationen und Ratschläge holen, an welche öffentliche Stellen oder sozialen Dienste sie sich mit ihrem speziellen Anliegen wenden konnten. Einige wenige ehrenamtlich Tätige betreuten im Rahmen des neu geschaffenen Besuchsdienstes hilfsbedürftige ältere Menschen, die bei ihren Familien lebten. Die ersten Gesprächskreise für pflegende Angehörige wurden ins Leben gerufen, Menschen mit leichter Demenz fanden Anregung und Unterhaltung in den Aktivgruppen. Alle Veranstaltungen fanden in den ersten Jahren in angemieteten Räumen statt. 2008 bezog die Stiftung in der Martinstraße 20 eigene, helle, behindertengerechte Räume, in denen heute fast alle Veranstaltungen stattfinden. Unter dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ präsentierte die Stiftung 2013 eine Ausstellung von den Gästen der Aktivgruppen gestalte kleine Kunstwerke, Hand- und Tonarbeiten.

30 qualifizierte ehrenamtliche Helfer der Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" engagieren sich mit Herzblut für Solinger Mitbürger.

Die Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" konnte auch 2013 weit über 100 Solinger Familien in ihrer schwierigen Lebenssituation unterstützend zur Seite stehen. Dies wäre ohne die Hilfe der ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht möglich. Durch intensive Schulungen und Hospitationen in den Aktiv-Gruppen werden sie auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe in den Familien vorbereitet und begleitet. Seit mittlerweile 15 Jahren stellen sie sich voller Hingabe und Begeisterung in den Dienst der Stiftung.

1670 Gäste konnten 2013 von dem Angebot der Aktivgruppen profitieren.

Seit 2003 bietet die Buschstiftung "Seniorenhilfe" mit großem Erfolg wöchentliche Treffen für Menschen mit Demenz im Anfangsstadium an. Der wachsende Bedarf und die stetige Suche nach niedrigschwelligen Angeboten in Solingen hat die Stiftung veranlasst, vier Aktivgruppen montags - mittwochs von 15.00-16.30 Uhr in den barrierefreien Räumen der Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" Martinstraße 20 anzubieten. „Wir können Menschen mit Demenz helfen, indem wir ihre Zeit mit angenehmen Momenten ausfüllen und dadurch ihre Lebensqualität erhöhen“, sagt Gabriele Baumbach, Leiterin der Stiftung. Gezielte Aktivierung der Betroffenen verlangsamen nicht nur den geistigen und körperlichen Abbau, sondern tragen zum entscheiden Wohlbefinden bei. Impulse von außen helfen vorhandene Fähigkeiten zu nutzen und Erinnerungen wach zu halten. Hier unterstützt das Team der Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" tatkräftig.

Das Herz wird nicht dement.

Nach dem großen Erfolg des „Hausfrauennachmittags“, ein Aktivierungsangebot für Frauen mit Demenz, bietet die Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" seit April 2013 ein spezielles Angebot nur für Männer im Anfangsstadium an. Angebote für Männer müssen sich an deren Lebensgeschichte und Interessen orientieren, wenn sie Freude schaffen sollen. Mangelt es an anregenden Beschäftigungen, kommt es häufig zu Langeweile und provokativem Verhalten. „Männer unter sich sollen hier zu Wort kommen“, bemerkt Gabriele Baumbach. Mit Gleichgesinnten über den beruflichen Werdegang zu plaudern, weckt Erinnerungen aus alten Tagen. Fachsimpeln über Oldtimer und Pferdestärken. Was im Hausfrauennachmittag das gemeinsame Schnippeln, Backen und Erzählen über die Familie ist, sieht Frau Baumbach im Freitags-Herrentreff eher im Erlebnis- austausch und sportlicher Betätigung. Auch ein deftiges Grillen sollte nicht fehlen.

Alle Angebote der Stiftung sind kostenlos.

Die neue, soeben fertiggestellte Broschüre gibt einen komprimierten Überblick der Stiftungsarbeit wieder. Neben zahlreichen Beratungs- und Betreuungsangeboten werden Maßnahmen gefördert, die den Verbleib der Betroffenen in ihrer gewohnten Umgebung gewährleisten und sichern können. Zu den Angeboten der Seniorenstiftung gehören u.a. telefonische Beratung, ein ehrenamtlicher Besuchsdienst, Gruppen für Menschen mit Demenz, ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige sowie die Vortragsreihe in Kooperation mit der Bergischen Volkshochschule, die Themen des Pflegealltags aufgreift. Diese monatlich in den Räumen der VHS Solingen stattfindenden Vorträge verzeichnen einen wachsenden Zuspruch mit 500 bis 600 Besuchern im Jahr.

Das Verständnis für demenzielle Erkrankungen wächst in unserer Gesellschaft, aber der Weg ist noch lang

Unsere Gesellschaft verzeichnet jährlich 250.000 Neuerkrankungen von Demenz. Endlich hat die öffentliche Hand erkannt, dass mit einer Intensivierung der Pflegedienste allein den Menschen mit Demenz nicht geholfen werden kann. Herz und Seele werden nicht dement und erwarten Zuwendung, wie sie die Stiftung "Seniorenhilfe" anbietet. Mit dem „Pflegeneuausrichtungsgesetz“ hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, Hilfeleistungen für pflegende Angehörige im Rahmen der Nachbarschaftshilfe durch Dritte als niedrigschwellige Betreuungsangebote finanziell über die Sozialkassen zu unterstützen. Hier geht es also nicht um eine Aufstockung der Pflegedienstleistungen, sondern um Betreuungsangebote, wie sie die Stiftung "Seniorenhilfe" kostenlos bietet.

Alle Angebote der Busch-Stiftung "Seniorenhilfe" bleiben kostenlos

Auch wenn das Stiftungskapital inzwischen auf 6,7 Mio. € angewachsen ist (u.a. auch durch einen große Zustiftung aus einer Erbschaft), reichen die zurzeit extrem niedrigen Zinserträge kaum aus, das umfangreiche Angebot auf Dauer zu finanzieren. Deshalb ist die Stiftung für jede Unterstützung dankbar.

Spendenkonto:

Deutsche Bank Solingen

IBAN: DE66 3427 0094 0011 0304 00
BIC: DEUTDEDW342

Solingen, im August 2014

Ansprechpartnerin: Gabriele Baumbach

Busch-Stiftung "Seniorenhilfe"

Martinstraße 20
42655 Solingen
Tel. 0212/2060869
Fax. 0212/5946540
 
  • Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung
    • Die Rechnung liegt der Lieferung bei
    • Sicher zahlen per Bank-Überweisung
    • 30 Tage Zahlungsziel nach Erhalt der Ware
    • Bequem zahlen mit Online-Banking
  • 5 Jahre Garantie 5 Jahre Garantie
    • 5 Jahre Langzeit-Garantie auf das gesamte Angebot
    • Einfach Ware mit Rechnung an Walbusch zurückschicken
    • Kostenlose Nachbesserung, Umtausch oder Ersatz
    • Die Garantie besteht neben der gesetzlichen Gewährleistung
  • Kostenlose Retoure
    • Wir tragen bei Versendung über die Deutsche Post oder Hermes die Kosten der Rücksendung der Waren
    • Am besten im Original-Versandkarton und bitte mit Rücksende-Adressaufkleber
    • Die Ware, wenn vorhanden, mit Rechnung an Walbusch zurückschicken
    • Volles Rückgaberecht (Kauf auf Probe) innerhalb 14 Tagen nach Erhalt der Ware
  • 14-tägiges Rückgaberecht
    • Was nicht gefällt, wird zurückgeschickt oder umgetauscht
    • Volles Rückgaberecht (Kauf auf Probe) innerhalb 14 Tagen nach Erhalt der Ware
    • Wir tragen bei Versendung über die Deutsche Post oder Hermes die Kosten der Rücksendung der Waren
    • Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung
Nach oben
: