Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.

Gärtnern im Quadrat. Und in der Vertikale.

Gemüse, Obst und Kräuter – sich selbst zu versorgen schmeckt immer mehr Menschen. Nur – nicht jeder hat einen großen Garten für eine grüne Oase. Hier finden Sie eine Handvoll Tipps, wie sich auch auf wenig Fläche ein hoher Ertrag erzielen lässt.
Reiche Ernte | Walbusch

Garten – Hochbeet mal anders: Square Foot Gardening

Das „Gärtnern im Quadrat“ ist eine übersichtliche und sehr kompakte Möglichkeit, ein Hochbeet einzuteilen – je nach Größe passt das sogar auf Terrasse oder Innenhof. Der Trick ist das Anlegen von quadratischen Pflanzbereichen ohne Abstände, die mit jeweils einer Gemüsesorte bepflanzt werden. Das ganze Beet ist nur so groß, dass alle Bereiche vom Rand aus erreichbar sind. Trotz der geringen Abmessungen – es reicht eine Beetfläche von 60 mal 90 cm – ist eine üppige Ernte möglich, da der Platz optimal ausgenutzt wird.

Und so einfach wird ein Square Foot Garden gebaut; die Quadrate werden mit Holzleisten, Bambusstangen oder einfach nur Sisalkordeln abgegrenzt. 30 mal 30 cm große Quadrate sind am leichtesten zu bearbeiten. Einfach ein Gitter herstellen, auf das Beet legen und schon kann’s mit dem Bepflanzen losgehen. Rein ins Beet kann fast alles. Der Platzbedarf richtet sich dabei nach der Gemüsesorte. Samen von Pflänzchen wie Kresse und Feldsalat können zum Beispiel einfach über das gesamte Feld ausgestreut werden, Pflanzen mit hohem Platzbedarf (Tomaten, Paprika, Auberginen) werden hingegen einzeln in ein Quadrat gesetzt. Nicht geeignet sind sehr raumgreifende Pflanzen wie Zucchini oder Kürbis. Tipp: Größere Pflanzen sollten so stehen, dass alle ausreichend Licht bekommen.

Terrasse und Innenhof – schlanker Wuchs, hoher Ertrag: Säulenobst im Kübel

Wer auch auf Terrasse oder Balkon Obst ernten möchte, für den sind die schlanken Säulenobst-Züchtungen genau das Richtige. Mit einer Wuchsbreite von nur ca. 40 cm findet sich für Säulenapfel, -birne oder -pfirsich in jeder Ecke noch ein Plätzchen. Ein großer Topf, Wasser und Dünger, das Vermeiden von Staunässe, und schon gibt es im Frühjahr herrliche Blüten – die auch Bienen und Hummeln erfreuen – und im Herbst lassen sich die reifen Früchte direkt vom Baum naschen. Vor Frost müssen die Kübelpflanzen allerdings geschützt werden

Reiche Ernte | Walbusch

Balkon – Hochstapler für den Balkon

Kartoffelernte auf dem Balkon? Na klar! Der Trick ist der Turm. Der vertikale Anbau braucht wenig Fläche und sorgt trotzdem für viel Ertrag. Dabei hat so ein Turm noch mehr Vorteile: die Bewässerung wird erleichtert, da das Wasser von oben alle Etagen erreicht. Und vor Schädlingen sind die Pflanzen auch gut geschützt. Ob als fertig gekaufter Turm oder selbst hochgestapelt mit Töpfen – am besten aus Ton, die speichern das Wasser besser, ca. 45 cm Durchmesser –, das Prinzip ist gleich: Topf mit Erde füllen, Pflanzkartoffeln in die Ecken legen, Etagen übereinander setzen – fertig. So lassen sich Kartoffeln aus dem eigenen Anbau genießen. Das funktioniert auch mit Erdbeeren – hier dürfen die Töpfe etwas kleiner sein –, und auch Kräuter, Salate, Radieschen, Mangold oder Spinat fühlen sich im Turm wohl.

Indoor – Gemüse in der Wohnung, warum eigentlich nicht?

Viele Gemüsesorten lassen sich problemlos in der Wohnung ziehen. Ein sonniges Plätzchen am Fenster, ein Topf oder Kasten – schon kann es losgehen. Der Vorteil: Die Pflanzsaison ist viel länger als im Freien, denn drinnen ist es immer sommerlich warm. So sind bei vielen Gemüsesorten in der Wohnung sogar zwei oder drei Ernten pro Jahr möglich. Besonders einfach lassen sich Bohnen und Erbsen am Fenster ziehen. Günstig ist dafür ein Blumenkasten mit Untersetzer, da so überschüssiges Gießwasser ablaufen kann. Direkt vor ein Fenster gestellt, als Rankhilfe dienen vertikal gespannte Fäden, die zum Beispiel mit Klebehaken am Fensterrahmen befestigt werden. Auch Radieschen versprechen hohen Ertrag: sie werden einfach in einen Blumenkasten gesät. Innerhalb weniger Wochen sind die Früchte reif, so können knackige Radieschen das ganze Jahr über geerntet werden. Und natürlich eignen sich Kräuter aller Art – ideal direkt am Küchenfenster für den sofortigen Gebrauch. Lassen Sie es sich schmecken.

.