Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel
„Alle, die was vorhaben, landen immer gerne bei Walbusch“

Walbusch verlängert TV-Kampagne – neuer Spot ab 04. März 2021 on air – aufwendiger Dreh mit Heißluftballon

Solingen. Walbusch startet durch – einmal mehr. Es geht in die Lüfte! Im nächsten TV-Spot aus der Reihe „Für alle, die was vorhaben“ lässt das Solinger Modeunternehmen seine neue, farbenfrohe Kollektion hochleben und abheben. Denn Markenbotschafter Klaus J. Behrendt (bekannt als Fernsehkommissar Max Ballauf) darf in diesem Spot voll durchstarten – mit einem Heißluftballon.

„Träume wahrmachen, das Leben genießen, spontan sein – all diese Qualitäten zeigt unser Spot stellvertretend für das Lebensgefühl unserer Kunden “, betont Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb des Solinger Modehauses Walbusch. „Am Ende kommen aber alle wohlbehalten wieder runter“, verrät Leber, „und das muss ja auch so sein. Denn: Alle, die was vorhaben, landen immer gerne bei Walbusch.“

Lebensgefühl der Zielgruppe am Starnberger See in Szene gesetzt

Im Gegensatz zu den strengen Rahmenbedingungen der Coronazeit (es wurde beim Dreh alles getan, um die geltenden Regeln genau einzuhalten) strahlt der Spot pure Lebensfreude aus: Klaus J. Behrendt, der mit Freunden im knall-orangenen Heißluftballon vor Alpenpanorama aufsteigt, der beeindruckende Wake-Board-Ritt eines Walbusch-Models und der Auftritt einer Live-Band, die schon beim Dreh den kompletten Starnberger Marktplatz in Stimmung versetzte. Damit fängt der Spot das Lebensgefühl der Zielgruppe perfekt ein, und auch die bunten Farben der neuen Kollektion laden dazu ein, das Leben zu feiern.

Die Fernsehpremiere des Spots findet am 04.03.2021 auf vielen reichweitenstarken deutschsprachigen privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern statt – auch in der Schweiz und in Österreich. Die Ausstrahlung läuft bis Mitte April. Marcus Leber erläutert: „Der Werbeweg TV hat sich für uns 2019 und 2020 gut bewährt. Noch immer ist unser Marken-Transformationsprozess, den das gesamte Unternehmen mit aller Kraft vorantreibt, in vollem Gange. Auch unser neuer TV-Spot zeigt weiterhin eine neue, dynamische und aktive Seite an Walbusch. Walbusch wird emotionaler und demonstriert deutlich: Wir sind die Modemarke für alle, die was vorhaben.“

Kampagne bekräftigt Anspruch als „Love Brand“

Der neue TV-Spot zeigt Walbusch als begehrliche Marke. „Unternehmungslustig und überraschend – das sind Begriffe, die zunehmend mit Walbusch verbunden werden“, freut sich Leber. Dabei bleibt Walbusch den Werten treu, für die das Unternehmen steht. „Denn klar, mit Walbusch sind Sie immer passend gekleidet“, erläutert Leber, „gleichzeitig können unsere Kundinnen und Kunden sich auf den Zusatznutzen unserer Mode verlassen. Mit Walbusch kann man einfach man selber sein und bekommt dazu Benefits, die man im Alltag schätzt und braucht – von extraglatten Geweben bis hin zu besonders dehnbaren Materialien, die bei jedem Vorhaben gut sitzen und unterstützen.“

Walbusch wird noch weiblicher, 360 Grad weiter auf dem Vormarsch

Dass Walbusch noch weiblicher wird, ohne das Herrensegment zu vernachlässigen, zeige auch der Frauenanteil im neuen TV-Spot. Denn weiterhin bleiben Walbusch-Kundinnen stärker im Fokus der Kommunikation. „Schließlich haben alle unsere Kunden, egal welchen Geschlechts, viel vor – und sollen sich entsprechend in unserer neuen Kampagne wiederfinden“, so Claudia Dillenberger, Bereichsleiterin Multichannel-Marketing bei Walbusch.

Der Anspruch, mit ausgeklügelter 360 Grad-Kommunikation die Wirkung der TV-Kampagne in allen drei Ländern bestmöglich zu entfalten, bleibt bei Multi-Channel-Anbieter Walbusch bestehen. Die flankierenden Maßnahmen in Print und Online, den Filialen sowie den Social Kanälen in der umsatzstärksten Saisonphase sind deshalb gut geplant. Claudia Dillenberger: „Die TV-Outfits spielen zeitgleich auch im Katalog, im Shop, in den Schaufenstern unserer Filialen und in den Online-Werbemitteln die Hauptrolle.“

Starke Partner für Dreh und Mediaplanung

Mit im Boot war beim Dreh des Spots die Filmproduktion e+p aus München, für Mediaeinkauf und Platzierung zeichnet die Mediaagentur Wavemaker verantwortlich. Das Kreativkonzept entwickelte Walbusch zusammen mit der Kreativagentur TBWA aus Düsseldorf.

Mehr zu Walbusch

Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht Kunden an, die Wert auf zeitgemäße, hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf sportlich-klassischer Damen- und Herrenmode – für Menschen, die das Leben genießen, gern unterwegs sind und für jeden Anlass passend angezogen sein wollen. Kernprodukt der Marke Walbusch und zuverlässiger Ausgangspunkt für ein gelungenes Männer-Outfit ist das Hemd. Seit langem ein richtiger Bestseller ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der Freiheit am Hals mit einem stilsicheren Smart-Casual Look vereint.
Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden über den Online-Shop bestellen oder eines der deutschlandweit über 40 Fachgeschäfte besuchen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“. Walbusch ist zudem offizieller Fashion-Partner des Deutschen Handballbundes (DHB).

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de

Walbusch Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatzwachstum von +6,5% ab

Solingen, den 12.01.2021

Die Walbusch Gruppe mit den Marken Walbusch, Avena, Mey & Edlich sowie LaShoe konnte den Umsatz im Geschäftsjahr 2020 um +6,5% z.Vj. steigern. Alle Marken haben zum Wachstum beigetragen. In Summe wurde ein Umsatz von 369 Mio. € erwirtschaftet (Vorjahr 346,5 Mio. €). Das absolut höchste Wachstum erreichte die Kernmarke Walbusch, vertreten in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz.  

Hauptgesellschafter Christian Busch kommentiert das Ergebnis: „Wir sind sehr dankbar, dass wir trotz der weltweiten Corona-Pandemie unsere gesteckten Ziele erreichen konnten. Damit hatte im März 2020 sicherlich niemand ernsthaft gerechnet. Allen Widrigkeiten zum Trotz konnte die Zukunftsstrategie von Walbusch ungebremst fortgeführt werden. Die Teams haben in allen Funktionsbereichen Großartiges geleistet und mit viel Kreativität und Flexibilität die passenden Maßnahmen gefunden, um der Krise zu begegnen. Besonders glücklich bin ich darüber, dass unsere Mitarbeiter gesund geblieben sind und es wirtschaftlich nicht notwendig war, mit Einsparungen im Personalbereich gegenzusteuern. Uns ist bewusst, dass dieses erfolgreiche Abschneiden in einem gesellschaftlich, sozial und gesamtwirtschaftlich verheerenden Jahr keine Selbstverständlichkeit ist. Die Krise ist auch für uns noch lange nicht überwunden. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir auch in 2021 unsere Existenzberechtigung am Markt unter Beweis stellen werden.“ 
 
Zur erfreulichen Umsatzentwicklung äußert sich Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb: „Wir haben uns in den letzten zwei Jahren sehr bewusst, konzentriert und intensiv auf eine neue Markenführung in allen Kanälen fokussiert. Dies scheint sich auszuzahlen. Relevanz und Begehrlichkeit in der Zielgruppe konnten auch in der Krise auf hohem Niveau gesteigert werden. Die Kunden hatten viel Zeit, sich intensiv mit den Geschichten und der Wareninszenierung in unseren Katalogen und im Online-Shop zu beschäftigen. Aber auch wir wurden natürlich hart von Lockdown 1 und 2 mit unseren 42 Filialen getroffen. Glücklicherweise wechselten viele Stammkunden den Kanal und kauften verstärkt online, wodurch die Umsatzverluste aus den Filialen kompensiert wurden. Zum eigentlichen Wachstumsschub hat unsere Neukundenoffensive, getragen durch TV-Werbung, neue Print-Impulse sowie einen modernisierten Online-Auftritt, verholfen. Auch 2021 setzen wir voll auf unsere Markenkampagne: „Walbusch – für Alle, die was vorhaben.“ Dabei hoffen wir natürlich sehr stark darauf, dass viele Vorhaben wieder möglich sein werden.“
 
Wesentliche Erfolgsfaktoren für die gute Entwicklung sind weiterhin sowohl das konsequent weiterentwickelte und qualitative hochwertige Sortiment sowie eine flexible Beschaffungspolitik. Ralph Hürlemann, Geschäftsführer Einkauf, sagt zu den besonderen Herausforderungen an den Beschaffungsmärkten: „Wenn weder auf der Nachfrage- noch auf der Angebotsseite Stabilität und Planungssicherheit herrscht, ist es für die Beschaffung natürlich besonders schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Vor allem wenn sich die Nachfrage wie in diesem Jahr strukturell anders darstellt als ursprünglich geplant. 
 
So wurde z.B. deutlich mehr Freizeitbekleidung gekauft als formelle Bekleidung. Insgesamt haben wir gleichwohl in enger Kooperation mit unseren Kern-Lieferanten gute Lösungen gefunden, um ausreichend mit Ware versorgt zu sein, ohne dass wir in den Beständen Altlasten für die Zukunft aufgebaut haben. Dadurch können wir außerordentliche Abschriften für Warenüberhänge vermeiden und sind für die nun startende Frühling/Sommer Saison warenseitig gut aufgestellt. 
 
In Summe zieht auch Frank Reuber, kaufmännischer Geschäftsführer, eine positive Bilanz: 
„Die gute Umsatzentwicklung in Verbindung mit einem sinnvollen Ausbau der Werbebudgets sowie die positive Entwicklung des Warenrohertrags sicherte auch in 2020 die positive Ergebnisentwicklung der Gruppe. Damit sind wir mehr als zufrieden, unterjährige Prognosen haben sicherlich auch ein düsteres Bild gezeichnet. Wir sind substantiell gut für die Zukunft aufgestellt, weil wir auch in 2020 weiter in unsere Infrastruktur und die Mitarbeiter investieren konnten. Den Mitarbeitern gilt unser größter Dank. Ihnen wurde in 2020 beruflich wie privat sowie in der völlig neuen Verbindung von Beruf- und Privatleben im Homeoffice Einiges abverlangt. Trotz Distanz sind ein sehr starkes Wir-Gefühl und ein starker Zusammenhalt gewachsen. Daraus ist eine unglaubliche Leistung entstanden. Als Dank, Entschädigung und Anerkennung erhielt jeder Vollzeitmitarbeiter der Walbusch-Gruppe eine Corona-Sonderprämie von 1.000 €, Teilzeitmitarbeiter entsprechend anteilig. Das Kurzarbeitergeld während der corona-bedingten Lockdown-Phase im Stationärbereich wurde vom Unternehmen auf 100% aufgestockt.
 
Walbusch im Profil: 
Walbusch wurde 1934 als Versandhandel in Solingen gegründet. Seit den 60er Jahren hat sich das Unternehmen einen Namen für gute Hemden gemacht. Heute bietet Walbusch qualitativ hochwertige Männermode, auch nach Maß. Eine eigene Damenkollektion sowie eine Outdoor-Kollektion („Klepper – für alle Wetter“) runden das Walbusch-Angebot ab. Ausgehend vom Katalogangebot bietet Walbusch den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Der Kunde kann telefonisch bestellen, bequem in den Online-Shops der Walbusch-Gruppe kaufen oder sich in einem der über 40 Walbusch-Fachgeschäfte beraten lassen. Hinzu kommt das Hauptgeschäft in Solingen, das auf 1.500 qm das gesamte Sortiment zeigt. In der Walbusch-Gruppe sind etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.
 

 

 

U m s a t z

 

 

 

(in Mio. Euro)

 

 

 

 

 

 

Gesamt

Inland

Ausland

2018

320,1 (- 0,3%)

288,0 (- 0,3%)

32,1 (+0,0%)

2019

346,5 (+ 8,2%)

313,0 (+ 8,7%)

33,5 (+ 4,3%)

2020

369,0 (+ 6,5%)

331,0 (+5,8%)

38,0 (+ 13,4)

Plan 2021

390,0 (+5,7%)

351,0 (+6,0%)

39,0 (+2,6%)

 
Tochtergesellschaften/Marken: 
Seit 1989: Walbusch Österreich, Dornbirn/Vorarlberg (www.walbusch.at)
Seit 1994: Walbusch Schweiz, Widnau/St. Gallen (www.walbusch.ch)
Seit 1999: Avena, Bad Kreuznach (www.avena.de)
Seit 2007: Mey & Edlich, Leipzig (www.mey-edlich.de) 
Seit 2016: LaShoe, Düsseldorf (www.lashoe.com)
 
Geschäftsführung: Christian Busch (Vorsitz), Ralph Hürlemann, Marcus Leber, Frank Reuber
Gesellschafter: Christian Busch, Thomas Busch
Vorsitzender des Beirats: Carel Halff
 
Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42655 Solingen
Kommanditgesellschaft, Registergericht Wuppertal HRA 19530 
Pers. haftende Gesellschafterin: Walbusch-Beteiligungsgesellschaft mbH Solingen
Registergericht Wuppertal HRB 14830
 
Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: (0212) 2060-148 
 
 
Walbusch ist seit Januar 2020 „Offizieller Fashion-Partner der Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes“. Eine erfolgreiche Partnerschaft, „Für alle, die was vorhaben“.

Solingen, im September 2020

Walbusch kleidet als „Offizieller Fashion-Partner der deutschen Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes“ Bundestrainer Alfred Gislason exklusiv für die anstehenden Vorhaben der deutschen Handball-Nationalmannschaft ein.

Walbusch ist offizieller Fashion-Partner der Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes. Beide passen gut zusammen, denn sie haben viel vor und wollen dabei gut aussehen – nicht nur auf dem Spielfeld. Dies gilt natürlich auch für den Bundestrainer Alfred Gislason, der die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer seit Februar 2020 betreut. Der ehemalige 190-fache isländische Nationalspieler Alfred Gislason ist einer der erfolgreichsten Vereinstrainer im Welthandball. Zwar hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft bereits das Ticket für die Weltmeisterschaft im Januar 2021 gelöst, aber um auch neben der Platte perfekt für die anstehenden Vorhaben ausgestattet zu sein, war Bundestrainer Alfred Gislason heute zu Gast im Solinger Mass-Atelier. „Ich habe festgestellt, ich weiß überhaupt nichts über Bekleidung, ich habe heute viel gelernt“, sagte er im Rahmen der Einkleidung im Hauptgeschäft in Solingen. „So gut eingekleidet wurde ich noch nie“.

Im perfekten Business-Casual Look in die anschließende Pressekonferenz

Im Anschluss an die exklusive Einkleidung sprach Alfred Gislason im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Walbusch-Geschäftsführer Marcus Leber über die anstehenden Vorhaben und die erfolgreiche Partnerschaft. „Wir sind die Modemarke für alle, die was vorhaben. Unsere Kunden haben was erlebt, was erreicht und jede Menge vor, das trifft auch für die Nationalmannschaft zu. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Outfits den Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft während der anstehenden Weltmeisterschaft und der Olympia-Qualifikation unterstützen und mit sportlichen, bequemen und reisetauglichen Outfits ausstatten können“ sagte Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb des Solinger Modehauses Walbusch.

Als offizieller Fashion-Partner stattet Walbusch die Nationalspieler bereits seit Januar 2020 erstklassig aus. Gerade bei den Torhütern und großen Abwehrspielern eine Herausforderung – die Walbusch aber locker annimmt. Schließlich verfügt Walbusch über die richtige Taktik: hochwertige Baumwolle, die viel mitmacht. Bügelfreie Stoffe, die auch nach langen Reisen super aussehen. Und immer die passende Größe, auch über Durchschnittsmaße hinaus. Schon bei der Europameisterschaft 2020 trugen die Männer der Nationalmannschaft Anzüge von Walbusch – genauso wie beim Empfang bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel im April 2019. Walbusch – für Handballer die was vorhaben.

Besonders interessant für alle Handballfans: Wer sich gerne sportlich und im Stil der Handball-Nationalmannschaft kleiden möchten, erhält die gesamte Kollektion auch unter www.walbusch.de/handball.

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht Kunden an, die Wert auf zeitgemäße, hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf sportlich-klassischer Damen- und Herrenmode – für Menschen, die das Leben genießen, gern unterwegs sind und für jeden Anlass passend angezogen sein wollen. Kernprodukt der Marke Walbusch und zuverlässiger Ausgangspunkt für ein gelungenes Männer-Outfit ist das Hemd. Seit langem ein richtiger Bestseller ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der Freiheit am Hals mit einem stilsicheren Smart-Casual Look vereint.
Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden über den Online-Shop bestellen oder eines der deutschlandweit über 40 Fachgeschäfte besuchen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper | Christina Schlabach
Telefon: 0212-2060 148 | (0212) 2060 - 3302
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de | christina.schlabach@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Walbusch mit neuer TV-Kampagne – neue Kernaussage „Für alle, die was vorhaben“ – Markenbotschafter Klaus J. Behrendt erneut im Einsatz

Solingen, im März 2020

Wilde Moves auf dem Skateboard, eine ausgelassene Poolparty inklusive komplett bekleidetem Sprung in denselben sowie Ekstase auf der Tanzfläche – und das alles in Fernsehwerbung für Walbusch? Allerdings! Zum dritten Mal in der 86-jährigen Firmengeschichte wirbt Modespezialist Walbusch in dieser Saison mit TV-Spots im deutschen Fernsehen sowie in Österreich und der Schweiz. Ab Anfang März wird ein 25-sekündiger Spot auf allen reichweitenstarken privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt. Die Ausstrahlung erfolgt in zwei Wellen mit Unterbrechung vom 5. März bis 5. April. Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb des Solinger Modehauses Walbusch, erläutert: „Der neue Werbeweg TV hat sich für uns 2019 gut bewährt. Derzeit befinden wir uns in einem Marken-Transformationsprozess, den das gesamte Unternehmen mit aller Kraft vorantreibt. Mit unserem neuen TV-Spot wollen wir stärker unsere dynamische und aktive Seite zeigen. Walbusch wird emotionaler und zeigt deutlich: Wir sind die Modemarke für alle, die was vorhaben. Genau das gilt nämlich für unsere Kunden. Sie haben im Leben was erlebt, haben was erreicht – aber haben eben auch noch jede Menge vor.“ Dazu passt natürlich auch gut, dass Walbusch offizieller Fashion-Partner des Deutschen Handballbundes (DHB) ist, denn die Handball-Nationalspieler haben ja auch viel vor. Entwickelt wurde der Spot von der Kreativagentur TBWA in Zusammenarbeit mit der hauseigenen Werbeabteilung, Drehort war Kapstadt (Südafrika). Im Mittelpunkt der Story stehen Schauspieler Klaus J. Behrendt (bekannt als Tatort-Kommissar Max Ballauf) und die vielen verschiedenen Typen von Walbusch-Kunden, die vor allem durch ihren Spaß am Leben und ihre unterschiedlichen Ziele charakterisiert sind. Klaus J. Behrendt ist übrigens im dritten Jahr als Markenbotschafter von Walbusch im Einsatz.

Neue Kampagne unterstreicht Anspruch als „Love Brand“

Der neue TV-Spot unterstreicht den Anspruch erhöhter Markenbegehrlichkeit bei Walbusch. Unser Unternehmen zeigt damit eine neue Seite. Unternehmenslustig, ein wenig disruptiv – auf jeden Fall überraschend.

Dabei bleibt Walbusch aber natürlich den Werten treu, für die das Unternehmen steht. „Mit Walbusch sind Sie immer gut gekleidet“, betont Leber, „gleichzeitig können unsere Kundinnen und Kunden sich auf den Zusatznutzen unserer Mode verlassen. Mit Walbusch kann man einfach man selber sein und bekommt die Benefits, die man im Alltag schätzt und braucht – von extraglatten Geweben bis hin zu besonders dehnbaren Materialien, die bei jedem Vorhaben gut sitzen und unterstützen.“ Das zeige auch der neue TV-Spot.

Schon der letzte TV-Spot sei gut eingeschlagen, erklärt Claudia Dillenberger, Bereichsleiterin Multichannel-Marketing bei Walbusch: „In der ganzen DACH-Region konnten wir nach der Ausstrahlung des Spots 2019 deutliche Impulse für unsere Online-Shops messen – mehr Klicks und mehr Suchanfragen. Die begleitende Marktforschung hat außerdem gezeigt, dass die Marke Walbusch nach der TV-Kampagne stärker im Markt wahrgenommen und positiver beurteilt wird.“

360Grad und zusätzlicher Fokus auf die Dame

360Grad-Kommunikation, mit diesem Anspruch will Multi-Channel-Anbieter Walbusch die Wirkung der TV-Kampagne in allen drei Ländern bestmöglich entfalten. Die flankierenden Maßnahmen in Print und Online, den Filialen sowie den Social Kanälen in der umsatzstärksten Saisonphase sind deshalb gut geplant. Claudia Dillenberger: „Die TV-Outfits spielen zeitgleich auch im Katalog, im Shop, in den Schaufenstern unserer Filialen und in den Online-Werbemitteln die Hauptrolle. Der interessierte Kunde findet so ganz leicht den Weg zum Kauf seines Lieblingsoutfits.“

Neu sei auch, dass das Thema Walbusch-Kundinnen stärker in den Fokus der Kommunikation gerückt wird. „Frauen rücken deutlich stärker in den Vordergrund“, betont Claudia Dillenberger. „Schließlich haben alle unsere Kunden, egal welchen Geschlechts, viel vor – und sollen sich entsprechend in unserer neuen Kampagne wiederfinden.“ Begleitet wird auch die neue TV-Kampagne durch qualitative und quantitative Marktforschung. Für den Mediaeinkauf und damit für die Platzierung des Spots verantwortlich ist in allen drei Ländern die Mediaagentur Wavemaker.

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht Kunden an, die Wert auf zeitgemäße, hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf sportlich-klassischer Damen- und Herrenmode – für Menschen, die das Leben genießen, gern unterwegs sind und für jeden Anlass passend angezogen sein wollen. Kernprodukt der Marke Walbusch und zuverlässiger Ausgangspunkt für ein gelungenes Männer-Outfit ist das Hemd. Seit langem ein richtiger Bestseller ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der Freiheit am Hals mit einem stilsicheren Smart-Casual Look vereint. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden über den Online-Shop bestellen oder eines der deutschlandweit über 40 Fachgeschäfte besuchen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“. Walbusch ist zudem offizieller Fashion-Partner des Deutschen Handballbundes (DHB).

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Walbusch wächst in 2019 um 8,2 %

Solingen, 25.02.2020

Das Modeunternehmen Walbusch erzielt im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 346,5 Mio. Euro und wächst damit nach intensiver Beschäftigung mit Marke, Sortiment und Kunden um 8,2 %.

2019 war für die gesamte Walbusch-Gruppe ein erfolgreiches Jahr. Die Gruppe hat für alle Marken und Vertriebskanäle deutliche Fortschritte erzielt, die von den Kunden honoriert werden.

Positive Entwicklung durch neue Ansätze

Hauptfokus wurde auch in 2019 wieder auf die Marke Walbusch gerichtet. Hier zeigen sich erste Erfolge der neuen Brand-Strategie: „Mit dem Ziel, aus der im Markt zu über 80 % bekannten Marke Walbusch eine begehrliche Marke zu entwickeln,“ so Marcus Leber, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb, „haben wir deutlich mehr in alle Disziplinen der Markenbildung sowie Markenkommunikation investiert und unsere aggressive Preiskommunikation abgebaut.“ Unter anderem hat Walbusch in 2019 erstmalig TV Werbung mit dem Schauspieler Klaus J. Behrendt als Markenbotschafter geschaltet. Darüber hinaus wurden unter der gleichen Zielsetzung der Online-Shop für alle Endgeräte rundumerneuert, in Content investiert, ein neues Katalogkonzept erarbeitet und 360-Grad Kampagnenkonzepte für alle Kanäle auf den Weg gebracht. In den Filialen wurde das erstklassige Beratungs- und Serviceniveau gestärkt sowie die Emotionalisierung der Geschäfte durch entsprechende Schaufenster und Visual Merchandising Konzepte weiter vorangetrieben.

„Sortimentsseitig,“ so Geschäftsführer Einkauf, Ralph Hürlemann, „ist mehr Farbe und Sportivität unsere wichtigste Erneuerung. Wir haben die Walbusch Stilistik geschärft und ihr eine eigene Handschrift verpasst. Weiterhin achten wir sehr stark auf die Details hinsichtlich Tragekomfort, Material- und Fertigungsqualität sowie spezielle Produktvorteile. Als emotionale Speerspitze sehe ich unsere neue Walbusch-Heimatkollektion: besonders hochwertige, in Europa gefertigte Produkte.“

Auch 2020 hat Walbusch viel vor

Passend zum thematischen Schwerpunkt der neuen Kampagne „Walbusch - für Alle die was vorhaben“, hat auch Walbusch einiges vor. Gesellschafter und Geschäftsführer Christian Busch kommentiert: „Walbusch will 2020 als Gruppe weiter wachsen. Betrachtet man das Marktumfeld, ist dieses Ziel ambitioniert. Im stationären Modehandel in Deutschland sind die Umsätze das vierte Jahr in Folge gesunken. Wir haben überzeugende Strategien entwickelt, in die wir auf Basis der gesunden wirtschaftlichen Lage investieren können.“ Für die Hauptmarke Walbusch setzt das Unternehmen auf ein deutlich modernisiertes Sortiment – auch für die Dame – und emotionalisierende Kommunikation. Erklärtes Ziel ist weiterhin: Exzellenz in allen Kundenkontakten des Multichannel-Anbieters.

Was die Tochterunternehmen Mey & Edlich sowie Avena angeht, sind diese weiterhin im Aufwärtstrend. Männermodeanbieter Mey & Edlich konnte nach mehreren positiven Jahren erfolgreich weiter wachsen. Der Gesundheitsversand Avena hat seine kontinuierliche Erfolgsstory im Markt gesundheitsnaher Produkte fortgesetzt. Und LaShoe, jüngste Marke im Portfolio, die sich auf modische Schuhe für empfindliche Füße mit Hallux valgus spezialisiert hat, entwickelt sich im zweiten Geschäftsjahr erwartungsgemäß positiv.

Mehr zur Walbusch Gruppe
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht mit den Marken Walbusch, Mey & Edlich, Avena und LaShoe unterschiedliche Kunden an. Die Hauptmarke Walbusch steht für zeitgemäße, hochwertige und bequeme Kleidung mit besonderen Details und Ausstattungen. Der Schwerpunkt des Sortiments liegt auf sportlich-klassischer Damen- und Herrenmodefür Menschen, die das Leben genießen, gern unterwegs sind und für jeden Anlass passend angezogen sein wollen. Eines der Kernprodukte der Marke Walbusch und zuverlässiger Ausgangspunkt für ein gelungenes Männer-Outfit ist das Hemd. Seit langem ein richtiger Bestseller ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der Freiheit am Hals mit einem stilsicheren Smart-Casual Look vereint.
Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus den regelmäßig erscheinenden Katalogen können Kunden über den Online-Shop bestellen oder eines der deutschlandweit über 40 Fachgeschäfte besuchen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:

Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: (0212) 2060-148

E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

„Walbusch hilft helfen“: Der Modehändler spendet im Jubiläumsjahr 85.000 Euro für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Solingen, 29.08.2019

Soziales Engagement wird beim Solinger Modehändler Walbusch groß geschrieben, insbesondere zu runden Geburtstagen. In diesem Jahr wird das Unternehmen 85 Jahre alt und nimmt dies zum Anlass für eine Spendenaktion zur Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Unter dem Motto „Walbusch hilft helfen“ können Kunden sich mit gemeinnützigen Projekten und Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewerben, die speziell Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei einem guten Start ins Leben unterstützen. Gefördert werden sollen in erster Linie junge Leute, die von Haus aus schlechtere Chancen haben, sei es durch Armut, durch Behinderung oder durch Migrationshintergrund. Bewerbungsschluss ist der 7. Oktober 2019. Nach Sichtung aller Bewerbungen entscheidet eine Jury, welchen 85 gemeinnützigen Projekten Walbusch in diesem Jahr mit je 1.000 € hilft.

Stetige Hilfe: die Walbusch-Stiftungen für Jugend und Senioren
Unter dem Motto „Zukunft durch Bildung“ fördert die Walbusch-Jugendstiftung bereits seit elf Jahren die Chancengleichheit junger Menschen im bergischen Städtedreieck, rund um den Firmensitz des Familienunternehmens. Gesellschafter und Geschäftsführer Christian Busch erläutert: „Von der regelmäßigen Hausaufgabenhilfe über die Computer-AG bis zum Schüleraustausch mit China und Indien – die Bandbreite der durch die Walbusch-Jugendstiftung begleiteten Projekte ist lang. Das begeisterte Feedback der Teilnehmer hat uns bewogen, im Jubiläumsjahr mit der Aktion „Walbusch hilft helfen“ auch überregional ein Zeichen für die Jugend zu setzen.“ Aber nicht nur für junge Menschen engagiert sich Walbusch. Seit über 20 Jahren unterstützt die Busch-Stiftung Seniorenhilfe in Solingen mit Rat und Tat Demenzkranke und ihre Angehörigen.

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf zeitgemäße, hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt der Kollektion liegt auf sportlich-klassischer Damen- und Herrenmode. Kernprodukt und stilistischer Ausgangspunkt ist das Hemd. Sinnbild für Komfort – und seit langem ein richtiger Bestseller – ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der mit Krawatte stufenlos regulierbar ist. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden auch über den Online-Shop bestellen oder eines der Fachgeschäfte vor Ort besuchen. Bundesweit gibt es über 40 Walbusch-Fachgeschäfte. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Frank Reuber neuer kaufmännische Geschäftsführer bei Walbusch

Solingen, 21.02.2019

Frank Reuber, 51, ist zum kaufmännischen Geschäftsführer berufen worden und verantwortet ab sofort die Bereiche Finanzen/Controlling sowie IT, Personal und Logistik.

Er ist seit fast 30 Jahren bei Walbusch tätig, zuletzt als Bereichsleiter Finanzen/Controlling. Christian Busch, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Herr Reuber kennt das Unternehmen auf der Zahlenseite wie kein Zweiter. Bei allen neuen unternehmerischen Aktivitäten in der Vergangenheit hat er mit seinem breiten Wissen die Planung und den Aufbau maßgeblich unterstützt. Durch seine langjährige Tätigkeit bei Walbusch genießt er nicht nur das absolute Vertrauen der Gesellschafter, sondern ist im Haus auf allen Ebenen ein geschätzter Ansprechpartner. Ich bin dankbar, dass er unserer Bitte nachgekommen ist und diese berufliche Herausforderung annimmt.“
Herr Karsten Platz, Vorgänger von Herrn Reuber, scheidet im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen aus.

Neuausrichtung geht weiter
Seit einem Jahr sind Marcus Leber, GF Vertrieb, und Ralph Hürlemann, GF Einkauf, sehr aktiv die Ausrichtung der Unternehmensgruppe als spezialisierten Modeanbieter zu überarbeiten. Frank Reuber: „Ich freue mich darauf, zukünftig mit meinen Geschäftsführerkollegen die neuen Strategien vor allem auf der kaufmännischen Seite umzusetzen.“
Ab Mitte März 2019 wird Walbusch erstmalig in Deutschland auch mit TV-Spots werben. In 2018 konnte die Gruppe den geplanten Umsatz nicht erreichen und schloss mit einem Gruppenumsatz von 320,1 Mio. Euro knapp unter Vorjahr ab. Der Start in das Jahr 2019 ist positiv – die Rückbesinnung auf frühere Erfolgsfaktoren von Walbusch, zeitgemäß interpretiert, kommt am Markt gut an.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Walbusch komplettiert Geschäftsführung

Solingen, 22.08.2018

Karsten Platz ab 1. September neuer CFO

Nach den Eintritten der Geschäftsführer Ralph Hürlemann im Dezember 2017 und Marcus Leber im Februar dieses Jahres hat das Modeunternehmen Walbusch aus Solingen jetzt auch die Position des CFO neu besetzt. Christian Busch, Hauptgesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, erläutert: „Mit Karsten Platz konnten wir einen erfahrenen CFO für die Walbusch-Gruppe gewinnen, der seit vielen Jahren als kaufmännischer Geschäftsführer in unterschiedlichen Unternehmen tätig ist, auch im Handelsumfeld“. Der 54-jährige Diplom-Ökonom war zuletzt in kaufmännischer Gesamtverantwortung für Rotkäppchen, Peter Jülich GmbH & Co. KG tätig. Insgesamt 14 Jahre Erfahrung im Modehandel konnte Karsten Platz als CFO bei der zur C&A – Gruppe gehörenden Canda International OHG sowie als Bereichsleiter Finanz- und Rechnungswesen für Peek & Cloppenburg in Düsseldorf und Geschäftsführer diverser Auslandsgesellschaften der P&C - Gruppe sammeln.

Karsten Platz folgt bei Walbusch auf Cord Henrik Schmidt, der das Unternehmen nach sieben Jahren mit Ablauf seines Vertrages verlässt. Seine berufliche Zukunft hat Schmidt noch offen gelassen.

Ressortverteilung neu geordnet
Mit Komplettierung der neuen Geschäftsführung werden auch die Ressorts neu verteilt. Christian Busch konzentriert sich zukünftig auf den Vorsitz der Geschäftsführung, die strategische Unternehmensentwicklung sowie die jüngste Tochterfirma LaShoe. Ralph Hürlemann verantwortet weiter den Einkauf für die Hauptmarke Walbusch sowie neu die Gesundheitstochter Avena. Zusätzlich zu den Ressorts Marketing, Werbung, E-Commerce und Stationärvertrieb übernimmt Marcus Leber den Kundenservice sowie die Auslandstöchter Walbusch Österreich und Schweiz. Außerdem führt Leber die Tochterfirma Mey & Edlich weiter. Karsten Platz übernimmt als CFO klassisch die Ressorts Finanzen/Controlling, IT und Organisation sowie Logistik und Personal. Christian Busch: „Mit der jetzt 4-köpfigen Geschäftsführung sehe ich die Walbusch-Gruppe für unsere weitere Entwicklung zum Multi-Channel-Unternehmen gut aufgestellt.“

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt der Kollektion liegt auf sportlich-klassischer Männermode. Kernprodukt und stilistischer Ausgangspunkt ist das Hemd. Sinnbild für Komfort – und seit langem ein Bestseller – ist das Hemd mit dem Walbusch-Kragen ohne Knopf, der mit Krawatte stufenlos regulierbar ist. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden auch über den Online-Shop bestellen oder eines der Fachgeschäfte vor Ort besuchen. Bundesweit gibt es 44 Walbusch-Fachgeschäfte. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

10 Jahre für Chancengleichheit

Solingen, 27.04.2018

Walbusch-Jugendstiftung feiert Jubiläum

Ende 2001 schockierten die Ergebnisse der ersten internationalen Pisa-Studie die deutsche Öffentlichkeit: unterdurchschnittliche Leistungen unserer Schüler in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften, gepaart mit einer hohen Bildungsungerechtigkeit. Ein Viertel der 15-Jährigen galt laut Studie als „Risikogruppe“, da sie nicht richtig lesen und schreiben konnten. Die Diskussion schlug bei Politikern, Lehrern, Eltern und Schülern hohe Wellen, doch die Ergebnisse wurden in den Folgejahren nicht besser. Auch bei Walbusch überlegten Mitarbeiter, Geschäftsführung und Gesellschafter, wie man für mehr und gerechtere Bildung in Deutschland sorgen könne – und gaben so den Impuls zur Gründung der Walbusch-Jugendstiftung am 30.4.2008.

„Zukunft durch Bildung“
Unter dem Motto „Zukunft durch Bildung“ unterstützt die Walbusch-Jugendstiftung seitdem gezielt Projekte, die sich um Chancengleichheit junger Menschen in Schule, Ausbildung und Beruf kümmern. Dabei konzentriert sich die Förderung auf das Bergische Städtedreieick rund um Solingen, Wuppertal und Remscheid. Während es 2009 erst 15 Projekte waren, konnte die Stiftung im letzten Jahr 61 Projekte mit insgesamt über 220.000 € unterstützen. Die Themen reichen dabei von der regelmäßigen Hausaufgabenhilfe über Berufsvorbereitungskurse und Lebenshilfe bis zu Sprach-, Musik- und Sportförderung. Während einige Initiativen seit vielen Jahren auf die Hilfe der Walbusch-Jugendstiftung bauen können, werden auch immer wieder Ad hoc-Maßnahmen beantragt. Der Vorstand prüft alle Projektanträge, drei Viertel werden auch kurzfristig bewilligt.

10 mal 1.000 € für MINT-Projekte
Zum Jubiläum möchte die Walbusch-Jugendstiftung Interesse an den Zukunftsthemen Informatik, Technik und Naturwissenschaften wecken und lobt zusätzlich 10 mal 1.000 € für MINT-Projekte aus. Wartet die Idee einer Mathe-Olympiade auf Umsetzung? Fehlt Unterstützung für eine Roboter-AG an der Schule? Oder benötigt der Kindergarten einen Zuschuss, um mit Kindern intensiver den Wald zu erforschen?
Den Projektantrag mit allen Informationen gibt es online unter https://walbusch-jugendstiftung.jimdo.com/10-jahre-jugendstiftung. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018, bis zum 31. Juli wird entschieden, welche Projekte gefördert werden.

Stiftungssekretariat:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Silvia Karol
Telefon: 0212-2060 119
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: silvia.karol@walbusch.de
Webseite: https://walbusch-jugendstiftung.jimdo.com/

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Walbusch-Gruppe ordnet Geschäftsführung neu

Solingen, 01.03.2018

Kaufmännischer Geschäftsführer Cord Henrik Schmidt wird das Unternehmen verlassen

Die Ressortzuordnung der Geschäftsführung wird bei Walbusch neu geordnet. Marcus Leber, seit 1.2.2018 Geschäftsführer Marketing/Vertrieb sowie Avena und Mey & Edlich, verantwortet zukünftig auch den Kundenservice. Ebenso übernimmt er die Verantwortung für das jüngste Tochterunternehmen LaShoe von Christian Busch. Herr Ralph Hürlemann trägt weiter die Verantwortung für das Ressort Einkauf, die er seit dem 1.12.2017 innehat. Als Vorsitzender der Geschäftsführung und Gesellschafter wird Herr Christian Busch auch die Bereiche Personal und Logistik an den nun zu suchenden kaufmännischen Geschäftsführer übergeben, um sich künftig auf die Aufgabe der Unternehmensentwicklung und den Vorsitz der Geschäftsführung zu konzentrieren.

Im Rahmen dieser Neuordnung scheidet Cord Henrik Schmidt nach sieben Jahren mit Ablauf seines Vertrages Mitte September 2018 beim Hemden- und Männermodespezialisten Walbusch aus. Schmidt zeichnet bei Walbusch verantwortlich für die Ressorts Finanzen/Controlling, IT, Organisation sowie Kundenservice. Den Umbau von Walbusch hin zu einem Multichannel-Unternehmen hat er entscheidend mit vorangetrieben, insbesondere IT-Strukturen und -Entwicklungsprozesse modernisiert sowie Unternehmensplanungs- und Steuerungssysteme auf die Anforderungen eines Unternehmens mit E-Commerce- und Filialfokus neu ausgerichtet. Cord Henrik Schmidt zu diesem Schritt: „Ein Vertragsablauf gibt Gelegenheit, die eigenen Ziele zu überprüfen. Bei Walbusch ist der Umbau vom klassischen Versandhaus hin zum modernen Multichannel-Unternehmen auf einem guten Weg. Für mich ist dies der richtige Zeitpunkt, eine neue Herausforderung zu suchen.“ Herr Schmidt hat sich nach eigener Auskunft bezüglich seiner zukünftigen Tätigkeit noch nicht entschieden. Die Änderungen der Ressortzuordnung werden mit Eintritt seines Nachfolgers umgesetzt. Christian Busch dankt Herrn Schmidt für seine erfolgreiche Arbeit in den letzten sieben Jahren: „Die Trennung erfolgt in bestem gegenseitigen Einvernehmen. Mit seiner ausgezeichneten Handelsexpertise hat Schmidt einen wesentlichen Beitrag zur Neuausrichtung von Walbusch geleistet.“

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt der Kollektion liegt auf sportlich-klassischer Männermode. Kernprodukt und stilistischer Ausgangspunkt ist das Hemd. Sinnbild für Komfort – und seit langem ein richtiger Bestseller – ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der mit Krawatte stufenlos regulierbar ist. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden auch über den Online-Shop bestellen oder eines der Fachgeschäfte vor Ort besuchen. Bundesweit gibt es über 40 Walbusch-Filialen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Walbusch-Gruppe setzt Wachstum in 2017 fort

Solingen, 15.01.2018

Umbau zum Multichannel- Unternehmen kommt gut voran – Stiftungen feiern Jubiläum

Das Modeunternehmen Walbusch erzielt im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von 321 Mio. Euro. Nach einem Plus von 3,4 % im Vorjahr wuchs die Unternehmensgruppe damit in 2017 um 5,2 %. Gesellschafter und Geschäftsführer Christian Busch kommentiert: „Wir befinden uns damit wieder auf einem gesunden Wachstumspfad. Zur guten Entwicklung im letzten Jahr trugen insbesondere starke Kampagnen im April sowie im November bei. Der in der gesamten Branche schwache Oktober blieb auch bei Walbusch unter den Erwartungen. Auch in 2018 streben wir für die Walbusch-Gruppe mit den Tochtergesellschaften Avena und Mey & Edlich ein Umsatzplus an.“

Kanäle Online und Stationär gewinnen
In den letzten fünf Jahren hat Walbusch gezielt die Investitionsschwerpunkte zur Entwicklung vom reinen Katalogversender zum modernen Multichannel-Unternehmen gesetzt. Die ältere Zielgruppe der Hauptmarke Walbusch kauft inzwischen zu 30 % über den Online-Shop, in der Walbusch-Gruppe insgesamt liegt der Online-Anteil deutlich höher. Die Filialen tragen zu 20 % zum Walbusch-Umsatz bei. Nach Schließung von Standorten in Gütersloh und Paderborn eröffnet Walbusch im April 2018 ein neues Fachgeschäft in Dresden, weitere Standorte werden geprüft. Geschäftsführer Cord Henrik Schmidt, verantwortlich für Finanzen, Kundenservice und IT, resümiert: „Der Umbau zum Multichannel-Unternehmen kommt gut voran, erhebliche Investitionen in moderne Datenmanagement-Systeme zur individuelleren Kundenansprache zeigen erste gute Ergebnisse.“

Busch-Stiftung Seniorenhilfe und Walbusch-Jugendstiftung feiern 2018 Jubiläum
Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen ist für die Inhaberfamilie Busch, Geschäftsführer und Walbusch-Mitarbeiter ein zentrales Anliegen. Der langjährige Alleingesellschafter und heutiges Beiratsmitglied Thomas Busch nahm seine runden Geburtstage 1998 (60 Jahre) und 2008 (70 Jahre) zum Anlass, zwei Stiftungen zu gründen. Die Busch-Stiftung Seniorenhilfe berät und betreut seit 20 Jahren Menschen mit Demenzerkrankung und deren pflegende Angehörige in der Region um Solingen. Ebenfalls auf das Bergische Städtedreieck konzentriert sich die Unterstützung der Walbusch-Jugendstiftung. Unter dem Motto „Zukunft durch Bildung“ fördert sie gezielt Projekte, die sich um Chancengleichheit für junge Menschen in Schule, Ausbildung und Beruf kümmern. Beide Stiftungen werden ihre Jubiläen 2018 dazu nutzen, Aufmerksamkeit für ihre Aktivitäten zu gewinnen.

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt der Kollektion liegt auf sportlich-klassischer Männermode. Kernprodukt und stilistischer Ausgangspunkt ist das Hemd. Sinnbild für Komfort – und seit langem ein richtiger Bestseller – ist der Walbusch-Kragen ohne Knopf, der mit Krawatte stufenlos regulierbar ist. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden auch über den Online-Shop bestellen oder eines der Fachgeschäfte vor Ort besuchen. Bundesweit gibt es über 40 Walbusch-Filialen. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“, der Gesundheitsversand „Avena“ sowie der Online-Shop „LaShoe“.

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Chantal Kasper
Telefon: 0212-2060 148
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail: chantal.kasper@walbusch.de
Webseite: www.walbusch.de/presse

Pressemitteilung als pdf herunterladen

.