Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

    Gesprächsstoff: Klaus J. Behrendt im Interview

    Wir treffen Klaus J. Behrendt in seiner Wahlheimat Berlin nach einem Tag vor der Kamera zum Interview. Diesmal war er allerdings nicht in seiner Rolle als TV-Kommissar im Einsatz, sondern als er selbst: in der neuen Walbusch-Kollektion …
    Mann mit dunkelbrauner Lederjacke, orangenem Pulli, Jeans und einer Reisetasche geht auf einem Hafensteg.


    Walbusch (WB):
    Herr Behrendt, Sie haben gerade wieder für Walbusch vor der Kamera gestanden. Haben Sie sich wohl gefühlt? 

    Klaus J. Behrendt (KJB): Ja! Es hat wieder Spaß gemacht. Ich bin ja jetzt schon seit über zwei Jahren für Walbusch im Einsatz und so langsam gewöhne ich mich daran, mich 6 x am Tag umzuziehen (lacht).

    WB: Das gilt aber nicht für nach Drehschluss, oder?

    KJB: Nein! Privat ziehe ich mich so an, dass ich den ganzen Tag mit einem Outfit über die Runden komme. Da habe ich aber auch keinen, der mir die Sachen raus legt. Zum Fototermin sind ja alle Kombis schon vorab festgelegt.

    WB: Wir haben Sie gebeten, zum Interview mal Ihre eigenen Walbusch-Favoriten zusammenzustellen – sozusagen ein Klaus J. Behrendt-Outfit.

    Dunkelbraune Lederjacke mit grauem Innenfutter und vier Taschen.
    Nappaleder Jacke
    Pullover mit V-Ausschnitt in Orange,
    Soft-Pullover Ultrafein
    Dunkelblaue Jeans mit zwei Taschen.
    Cashmere Jeans


    KJB:
    Ja, und dazu gehört bei mir eine gute Jeans und ein leichter Pullover. Unter dem Soft-Pullover kann ich ganz bequem noch ein Hemd tragen – das finde ich besonders praktisch. Die Jeans hat zwar den typischen Denim-Look, aber das Material ist unglaublich weich! Da ist tatsächlich Kaschmir drin! Eine super Kombi, finde ich! In der Jacke – die ich übrigens echt lässig finde – fühle ich mich besonders wohl: Das Lammnappa ist weich, aber auch schön robust und strapazierfähig. Perfekt für einen Abend mit Freunden nach Drehschluss! Der schöne Braunton passt super zu allen Jeans, die ich im Schrank habe. Mann-o-Mann– so viel habe ich noch nie über Anziehsachen gesprochen …

    WB: Eine Frage noch. Hätten Sie einen Namen für das Outfit? 

    KJB: Hm ... vielleicht »Besonders zeitlos«?

    WB: Herr Behrendt, wir danken Ihnen für das Gespräch. Schönen Feierabend.

    Mann in blauem Sakko, weißem Hemd und mit Brille trinkt aus einer weißen Espressotasse.
    Jetzt entdecken
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Ehrliche Haut: Leder richtig pflegen

    by Walbusch

    Immer ein Blickfang, elegant und hochwertig: Kleidung aus Leder ist ein Garant für einen guten Auftritt. Aber Leder bedarf als Naturmaterial auch besonderer Pflege. Wir haben Pflegetipps gesammelt, mit denen Ihre Leder-Lieblingsstücke hoffentlich viele Jahre halten.

    Das gewisse Extra: Die Weste

    by Walbusch

    Die Herrenweste, ohne Anzug getragen, liegt im Trend. Mit unseren 5 Tipps finden Sie den passenden Allrounder für sich.

    Brrrrr...? Flanell!

    by Walbusch

    Die Tage von Kurzarmhemden sind nun wirklich gezählt, ab jetzt sind Strickpulli & Co. die täglichen Begleiter. Aber das heißt nicht, dass Sie von allen Hemden und Blusen bis zum Frühjahr Abschied nehmen müssen. Denn dafür gibt es Flanell. Der ist nicht nur als Bettwäsche oder Pyjama in den kalten Herbst-/ und Wintermonate super geeignet...

    Ganz einfach Futterglocken selbermachen

    by Walbusch

    Noch finden Vögel genug zu fressen. Aber schon bald brauchen sie unsere Unterstützung. Wer Spaß am Basteln hat und Vögel liebt, dem verraten wir hier, wie sich Futterglocken ganz leicht selberbasteln lassen.


    ::