Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Valentinstag: Das perfekte Outfit fürs Date

    Verabredungen oder „Dates“ wie man heute sagt, sind schön. Aber auch heikel. Besonders wenn man wirklich zum ersten Date erscheint, am Ende vielleicht gar am Valentinstag. Aber auch nach langen Jahren der Beziehung oder Ehe kann es eine gute Idee sein, mal wieder offiziell als Paar etwas gemeinsam zu unternehmen. Aber wie zieht man sich dafür an?

    Es ist soweit – das Date steht an! Ob als „Partnerzeit“ oder als erstes Date überhaupt. Idealerweise tanzen die Schmetterlinge im Bauch und nachdem die große Frage, was man unternimmt und wohin es geht geklärt ist, steht die Auswahl an: Was ziehe ich an? Schließlich wollen Sie ein Outfit, das Ihr Gegenüber oder Ihre Gegenüberin verzaubert und bei dem der erste Eindruck stimmt. Besonders beim ersten Date ist Kleidung eklatant wichtig – so kommunizieren Sie, wer Sie sind und wie Sie wahrgenommen sein möchten.

    Das perfekte Outfit für Herren

    Klar – für viele Herren ist das ein sensibles Thema. Denn jeder kennt Geschichten von der Herzdame, die sich durch ein ungeschickt zusammengestelltes Outfit zunächst eisig zeigt. Erstaunlicherweise muss man es sich gar nicht so schwer machen. Beherzigen Sie nur ein paar einfache Stil-Regeln.

    Generell gilt: Was Sie für die Verabredung zum Anziehen wählen, hängt vom Anlass ab. Außerdem sollte es zu Ihrem Typ passen. Schließlich wollen Sie authentisch wirken – das geht nicht, wenn Sie sich verkleidet fühlen.

    Hosen: Mit einem klassischen Hemd zu einer Jeans oder Stoffhose machen Sie sicherlich nie etwas verkehrt. Achten Sie aber auf die richtige Beinlänge – Hochwasser sollten Sie unbedingt vermeiden.
    Hemd/Oberteil: Keine Frage, wenn die Verabredung es zulässt und Sie sich etwa zum Bowlen oder im Kino treffen, kann auch ein Polo-Hemd eine gute Wahl sein. Denn der Look sollte zum Anlass passen. Aber natürlich wirkt ein richtiges Oberhemd immer noch eine Spur angezogener. Soll der erste Eindruck so stilvoll wie möglich sein, sind Sie mit einem Hemd auf der sicheren Seite. Romantisches Dinner im Restaurant? Auf jeden Fall das Oberhemd wählen!
    Schuhe: Die Schuhe sollten farblich auf Ihr Outfit abgestimmt sein – und natürlich geputzt. Auch hier gilt – bei einem Gesamteindruck und einem Treffpunkt, der eher casual ist, kommen Sie mit schönen, gepflegten Sneakern gut um die Ecke. Ansonsten aber gilt: geschlossene Lederschuhe sind Ihr Freund.

    Ausstatter Leicht-Jeans
    City-Bequem-Sneaker
    Pique-Polo Harbour View
    Extraglatt-Hemd High Class
    Extraleicht-Schnürer
    Klepper Five Pocket

    Und was ist mit Farben und Mustern?
    Was Farben und Muster bei Ihrem Outfit angeht, gilt folgende Faustregel: Halten Sie die Hose am Besten schlicht und einfarbig, wenn Sie möchten kann es dann beim Hemd etwas „lauter“ zugehen. Aber: Solange Sie sich nicht auf einer Karnevalssitzung treffen, muss es nicht die totale Paisley-Explosion oder ein Hawaii-Hemd sein …

    Accessoires runden den Auftritt ab
    Sie sehen also, es ist nicht so schwer. Einfach lässig, aber gepflegt auftreten, und Sie können kaum etwas verkehrt machen.
    Achten Sie noch auf einen passenden Gürtel, und wenn Sie mögen ein Sakko. Natürlich schadet auch eine klassische Armbanduhr nicht. Socken sollten in jedem Fall dunkel sein. Ja, auch darauf achten Frauen! Aber apropos Frauen – worauf sollte die Dame bei Ihrem perfekten Outfit fürs erste Date achten?

    Das perfekte Outfit für die Dame

    Genau wie die Herren sollte auch die Dame beim ersten Date nicht versuchen jemand zu sein, der sie nicht ist. Wer sich selbst treu bleibt, aber für eine Verabredung an den richtigen Stellschrauben dreht, fährt damit immer noch am Besten. Tatsächlich kann es für die Dame etwas schwieriger sein, die richtige Kleidung zu wählen. Denn im Gegensatz zum Herrn ist sie noch stärker von der Situation und vom Ort abhängig. Daher gilt – nicht übertreiben, Outfit auf die Location abstimmen, und, als kleiner Tipp: Wenn Sie eine Kombination oder eine Farbe haben, für die Sie immer wieder Komplimente bekommen, darf beides auch hier ruhig zum Einsatz kommen. Solange Sie nicht das rote Kleid, dass Sie sonst in der Oper tragen, für den Spaziergang im Botanischen Garten auswählen …

    Ganz wichtig und ein genereller Tipp: Tragen Sie nichts, in dem Sie nicht laufen, essen oder atmen können!

    Wetter und Anlass – in dieser Reihenfolge
    Primär entscheidet über die Wahl Ihres Outfits in erster Linie das Wetter und in zweiter Linie der Anlass. Feinstrumpfhose und Rock sind schließlich bei Minusgraden keine so tolle Idee. Tragen Sie beim ersten Date gern Sachen, in denen Sie sich sonst auch wohlfühlen, und die auf dezente Art und Weise Ihre Vorzüge betonen.

    Hosen: Mit Jeans oder einer dezenten Chino machen Sie bei Ihrem Date nichts falsch. Gern darf es bei der Jeans auch ein Modell mit Zauberbund sein, das einfach noch ein paar Problemstellen kaschiert. Oder aber eine Husky-Jeans, wenn es wirklich kalt sein sollte. Immerhin liegt der Valentinstag ja bekanntlich im Februar.
    Oberteile: Mit einer Bluse aus Seide oder Viskose oder auch einem schlichten Pulli sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite. Diese Basics sehen sehr gut aus, und bringen zudem einen hohen Bequemlichkeitsfaktor mit. Das ist, besonders, wenn Sie nervös sein sollten, eine nicht zu unterschätzende sichere Bank.
    Röcke und Kleider: Generelle Faustregel – nicht jedes Bücken und Hinsetzen sollte zur Quadratur des Kreises werden, achten Sie also auf eine vernünftige Länge. Beinhaltet Ihr Date einen gehobenen Anlass, sollten es auf jeden Fall überknielange Röcke bzw. Kleider sein. Kleider sind dann im A-Linienschnitt meist eine gute Idee, denn sie verleihen fast jeder Trägerin eine schmale Körpermitte.

    Viskose Shirtbluse Wellenspiel
    Husky-Jeans Light
    Kofferhose Zauberbund
    Seiden-Shirtbluse Edel-Basic

    Erneut die Gretchenfrage – wie hält frau es mit den Farben?
    Die Dame von Welt darf in diesem Punkt ruhig auf ihren eigenen Geschmack vertrauen – und im Zweifel auch auf die Wissenschaft. Denn es gilt als erwiesen, dass Männer schneller einer Frau ihr Herz schenken, die Rot trägt, da es ihre Weiblichkeit hervorragend in Szene setzt. Aber auch schwarze Oberteile können eine tolle Alternative für ein erstes Date sein. Denn Umfragen zufolge wirken Frauen, die Schwarz tragen, intelligenter.

    Schuhe: Natürlich, Männer finden Pumps einfach wunderbar – aber sie wirken nur unwiderstehlich, wenn frau auch wirklich in ihnen laufen kann. Wenn Unsicherheit besteht, sollten Sie diese Art Schuh auf jeden Fall vermeiden. Aber hier die gute Nachrichte: Schon Absätze zwischen fünf und sieben Zentimetern strecken Ihre Beine optisch gehörig.
    Hier noch ein kleiner Tipp: Ballerinas sollten Sie nur einsetzen, wenn Sie sehr groß sind, denn sie können Ihre Beine optisch verkürzen, was unvorteilhaft wirken kann.

    Accessoires – Klappern gehört zum Handwerk
    Übertreiben Sie es nicht. Auf allzu große Ketten, Ringe in Übergröße oder Ohrringe, die die Aufmerksamkeit des Herrn von Ihrem Gesicht ablenken, sollten Sie verzichten. Es geht um Ihre Persönlichkeit, und die soll durch Ihr Aussehen unterstrichen werden, nicht zum Beiwerk verkommen. Hier gilt also die alte Weisheit: Weniger ist mehr.

    Fazit: Mit guter Kleidung klappt es auch beim Date – egal, ob am Valentinstag oder einem anderen Termin

    Sie sehen, feste Regeln für ein gelungenes Outfit für eine Verabredung oder ein romantisches Date gibt es eigentlich nicht. Sowohl für den Herrn als auch für die Dame kommt es eher darauf an, sich nicht zu verkleiden, auf den Anlass zu achten und einfach sich selbst treu zu bleiben. Wenn man dann noch sieht, dass Sie sich Mühe gegeben haben, ohne es zu übertreiben … dann klappt es auch mit dem Gegenüber. Egal, ob Sie seit 20 Jahren verheiratet sind oder ob es sich tatsächlich um ein erstes Date handelt.

    Walbusch wünscht allen im Herzen jung Gebliebenen einen schönen Valentinstag! Nehmen Sie sich ruhig mal wieder was vor …

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    ::