Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Jeans: früher bretthart, heute tiefenentspannt

    Als rebellisches Kleidungsstück eroberte die Jeans dann Hollywood. Leinwandgrößen wie John Wayne, Marlon Brando oder James Dean gaben der Blauen den coolen Look. Trotzdem: bequem war anders.

    Eine neue Jeans war auch in den 1970er-Jahren noch kein Spaß. Der Denim – damals noch nicht vorgewaschen – war bretthart, sollte aber schön eng anliegen: je knackiger, desto besser. Deshalb setzte man sich mit angezogener  Jeans in die volle Badewanne und ließ die Hose anschließend am Körper trocknen. Feucht, ungemütlich, und an der Wanne, die jetzt in zartem Indigo erstrahlte, konnte man noch wochenlang schrubben …

    Mittlerweile ist das Verhältnis zur Jeans deutlich relaxter. Dank aufwendigen Vorwäschen, Elasthan-Beimischungen und ausgefeilten Passformen sitzen Jeans schon vom ersten Anziehen an wie eine zweite Haut. Manche sind sogar so bequem, wie ein Jogginghose.

    Für den eingetragenen Look mit Sitzfalten (Buffies) und typischen, hellen Stellen, muss man auch nicht mehr selber sorgen. Jeans werden in der Maschine mit Steinen gequält, sandgestrahlt oder anderen mechanischen Beanspruchungen unterzogen. Man kauft den authentischen Look direkt mit.

    Jeanshosen
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Strampeln war gestern: E-Bikes

    by Walbusch

    Es sollte eine sportliche Vater-Sohn-Mountainbike-Tour durch den Schwarzwald werden. Dabei wurden wir bergauf öfter mal von anderen Radlern überholt – die nicht unbedingt sportlicher aussahen als wir. Kurze Zeit später die Erkenntnis und insgeheim Erleichterung: Wir treten noch selber, die nicht!

    Das kleine Weiße

    by Walbusch

    Das weiße T-Shirt kommt nie aus der Mode. Grund für uns, der spannenden Geschichte des Klassikers auf die Spur zu gehen.

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.


    .