Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Ein paar Zentimeter machen den Unterschied

    Schon oft gefragt, schon oft beantwortet – es kann sich aber trotzdem keiner merken: Wie lang sollte der Ärmel des Hemdes sein, damit es perfekt sitzt? Hier steht’s und so messen Sie ganz einfach selber nach:

    1.) Bei locker hängendem Arm reicht die Manschette etwas über den Daumenansatz der Hand hinaus. Das Hemd liegt quasi auf der Hand auf.

    2.) Wenn Sie Ihre Arme anwinkeln, bedecken die Manschetten noch die Handgelenke.

    3.) Sie können auch ein gut sitzendes Sakko als Maßstab nehmen: Die Manschette des Hemdes sollte immer etwa 1-2 cm aus dem Sakko-Ärmel herausschauen.

    Walbusch bietet Ihnen Hemden in drei verschiedenen Längenvarianten an: normal (65 cm), verkürzt (63 cm) und extralang (68 cm). Die Ärmellängen korrespondieren übrigens auch mit den übrigen Schnitt-Proportionen des Hemdes insgesamt. Das spüren Sie am Komfort und sieht man an der perfekten Optik. Nur ein paar Zentimeter …

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :.