Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Eigentlich unmöglich. Aber extraglatt.

    Unmöglich? Das Wort kannte Marits Cornelis Escher vielleicht gar nicht. Der 1898 geborene niederländische Künstler und Grafiker wurde nämlich mit Werken bekannt, die zeigen, was eigentlich gar nicht möglich war. Roboterhafte Wesen, die im Kreis anscheinend immer nur treppauf laufen. Wasser, das einen Wasserfall herabstürzt, abwärts weiterfließt und doch wieder beim Wasserfall herauskommt.
    Pinterest Quelle: mathe.tu-freiberg.de
    Extraglatt-Hemd M.C. Escher

    Erscheint anders als es ist
    Genauso paradox erscheint unser Extraglatt-Hemd M.C. Escher, an dem der Künstler bestimmt seine Freude gehabt hätte. Zu 100% aus Baumwolle ist das Herren-Hemd nicht nur waschmaschinenfest und bügelfrei, sein Design erscheint auch anders als es in Wirklichkeit ist. Der Grund: Das Karo ist in einer ganz besonderen Technik gewebt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Karomustern ist es nicht durchgängig kariert, sondern versetzt gearbeitet.

    Erfolg 1954
    Der Namensgeber des Hemdes, M.C. Escher, hatte bereits in den 1920er Jahren einige Ausstellungen in den Niederlanden und der Schweiz – einem größeren Publikum wurde er in Europa aber erst bekannt, als ihm das Stedelijk Museum in Amsterdam 1954 eine Einzelausstellung widmete. Anlass war ein Mathematiker-Treffen.

    Warum Zahlenliebhaber besonders von Eschers Bildern fasziniert waren, erklärte 25 Jahre später Douglas R. Hofstadter in seinem Buch mit dem Titel „Gödel, Escher, Bach“. In dem internationalen Bestseller, der 1985 auch auf Deutsch erschien und fünf Monate Platz 1 der Verkaufscharts belegte, wird die Verbindung von Eschers Arbeiten mit der Mathematik und der Musik erläutert.

    Eintauchen in Eschers Welt
    Wer es weniger theoretisch mag, dem empfehlen wir einen Ausflug nach Den Haag. Seit 2002 wird das grafische Werk des Künstlers, der 1955 die Ritterwürde des Oranje-Nassau Ordens verliehen bekam, im ehemaligen Palais der niederländischen Königin Emma gezeigt. Dienstag bis Sonntag taucht man im „Escher in het Palais“ in der Lange Voorhout 74 von 11 bis 17 Uhr in die rätselhaften Welten des M.C. Eschers ein und erfährt dank vieler privater Fotos und Erinnerungsstücke auch viel über den Menschen Escher. Übrigens ein guter Anlass, das Extraglatt-Hemd einmal in einem würdigen Rahmen auszuführen und zu erleben, wie es sich in der Ausstellung macht.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Die magische 11

    by Panorama

    Sind Sie am 11. November auch mit Ihren Kindern oder Enkelkindern auf einem der vielen Sankt-Martins-Umzüge unterwegs? Freuen Sie sich auf das festliche Laternenlicht und das gemeinsame Singen? Wir haben eine sehr praktische Idee für Sie, damit Ihre Familie und Sie am Sonntag den Martinstag noch mehr genießen können.

    Gesprächsstoff: Klaus J. Behrendt im Interview

    by Style

    Wir treffen Klaus J. Behrendt in seiner Wahlheimat Berlin nach einem Tag vor der Kamera zum Interview. Diesmal war er allerdings nicht in seiner Rolle als TV-Kommisssar im Einsatz, sondern als er selbst: in der neuen Walbusch-Kollektion …

    Motten wissen Bescheid: nur echtes Cashmere schmeckt

    by Panorama

    Was wir erst aufwendig prüfen lassen müssen, weiß die Kleidermotte instinktiv; sie bevorzugt echtes Cashmere und lässt den Wollpullover daneben links liegen. Aber wenn man nun keine Motte ist – woher weiß man, ob auch Cashmere drin ist, wo Cashmere draufsteht?

    Erholung am Meer: Rügen

    by Panorama

    Wollten Sie schon immer einmal auf Caspar David Friedrichs Spuren wandeln, um die berühmten Kreidefelsen zu sehen? Möchten gerne mal erleben, wie Silber zu Gold verwandelt wird? Oder haben einfach Lust auf eine Auszeit? Ein Urlaub auf der Insel Rügen bietet viele Höhepunkte. Ein idealer Ausgangsort, um die Insel zu erkunden, ist das Seebad Binz. Also: Koffer packen und los geht’s!

    Schöne Blusen-Welt

    by Woman

    Damen Blusen blicken auf eine lange Geschichte zurück, die ihren Anfang als Staubbluse französischer Kreuzfahrer hat und sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts in Kombination mit einem Rock – später dann auch mit einer Hose – zu einem beliebten Kleidungsstück für Frauen entwickelte. Später wurde sie dann auch als praktische Alternative zum Kleid gesehen. Inzwischen sind die Zeiten vorbei, in denen die "gute Bluse" als Teil der Ausgehkleidung dem Kirchenbesuch am Sonntag vorbehalten war.

    Unikat mit Kuschelgarantie

    by Woman

    Alpaka ist das Gold der Inkas. Für unsere edlen Mantel- und Jacken-Kreationen wird ausschließlich die kostbarste Wolle des Alpakas reserviert und von einer deutschen Webmanufaktur unter strengsten Qualitätskontrollen verarbeitet. Das unvergleichlich feine Edelhaar kann nur in einem bestimmten Verfahren und nicht in großen Serien hergestellt werden. Deshalb gleichen unser Alpaka-Wollmantel Handwerkskunst und der Alpaka-Stehkragenmantel Unikaten.

    Service ohne Wenn und Aber

    by Panorama

    Guter Service fängt für uns schon bei der Auswahl an. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich in einem der Walbusch-Fachgeschäfte persönlich beraten lassen, per Telefon bestellen oder lieber schnell die gewünschten Artikel im Online-Shop ordern – Walbusch bietet Ihnen alle Möglichkeiten.


    :.