Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    »Die Farbe hat mich«

    Es ist der 6. April 1914: Paul Klee besteigt mit seinen Künstlerfreunden August Macke und Louis Moilliet in Marseille die Fähre »Carthage«. Ihr Ziel: Tunesien. Ihre Koffer: voller Skizzenbücher. Einen Tag nach ihrer Abreise entdeckt Paul Klee vom Deck des Schiffs die nordafrikanische Stadt Sidi Bou Saïd, die sich an einen Berghang schmiegt. Klee ist fasziniert und schreibt in sein Tagebuch: »Die farbige Klarheit am Lande verheißungsvoll.«

    Die Tunisreise gehört zur Sternstunde der Moderne. Sie hat die Arbeit der Künstlerfreunde für immer beeinflusst. Während des zweiwöchingen Aufenthalts schuf Paul Klee 35 Aquarelle und 13 Zeichnungen. Noch Jahre danach malt er in seinem Studio nordafrikanische Landschaften aus seiner Erinnerung heraus.

    Es sind die Farben und das Licht, die ihn in ihren Bann nehmen. Vor allem Kairouan, die komplett ummauerte Stadt mit ihren Zinnen, Kuppeln und Minaretten, hat es Paul Klee angetan. Er schreibt: »Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer, ich weiß das. Das ist der glücklichen Stunden Sinn: Ich und die Farbe sind eins.« Klee hält Kairouan in seinen Bildern fest: Bunte leuchtende Quadrate bilden die Silhoutte der Stadt, die schlanken Türme der Moscheen ragen heraus, dazwischen abstrakte Dromedare, wie sie auf tunesischen Teppichen zu finden sind. Klees außergewöhnliches Spiel aus Licht, Farbe und Form sind noch heute eine große Inspirationsquelle – auch für die Modedesigner von Walbusch. Der Jacquardpullover Kairouan ist der Tunisreise gewidmet: Er kombiniert warme Erdtöne nordafrikanischer Städte mit der geometrischen Form des Dreiecks. Oder, das ist die zweite Variante: das endlose Blau des Mittelmeeres in Kombination mit dem Quadrat.

    So ausgewogen wie die Farben, die sich von hell bis dunkel kombinieren lassen, ist auch das Material. Der Merino-Mix macht den Jacquardpullover Kairouan weich und strapazierfähig.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Produkt des Monats: Safari-Hemd

    by Panorama

    Es muss nicht direkt „Jenseits von Afrika“ sein – auch ein Wanderausflug auf den Drachenfels in Königswinter verlangt nach praktischen Bekleidungslösungen, die auch noch gut aussehen. Und manchmal ist eine Jacke da einfach schon zu warm. Mit den steigenden Temperaturen kommt unser Produkt des Monats gerade recht: das 10-Taschen-Safarihemd!

    Unikat mit Kuschelgarantie

    by Woman

    Alpaka ist das Gold der Inkas. Für unsere edlen Mantel- und Jacken-Kreationen wird ausschließlich die kostbarste Wolle des Alpakas reserviert und von einer deutschen Webmanufaktur unter strengsten Qualitätskontrollen verarbeitet. Das unvergleichlich feine Edelhaar kann nur in einem bestimmten Verfahren und nicht in großen Serien hergestellt werden. Deshalb gleichen unser Alpaka-Wollmantel Handwerkskunst und der Alpaka-Stehkragenmantel Unikaten.

    Service ohne Wenn und Aber

    by Panorama

    Guter Service fängt für uns schon bei der Auswahl an. Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich in einem der Walbusch-Fachgeschäfte persönlich beraten lassen, per Telefon bestellen oder lieber schnell die gewünschten Artikel im Online-Shop ordern – Walbusch bietet Ihnen alle Möglichkeiten.

    Erholung am Meer: Rügen

    by Panorama

    Wollten Sie schon immer einmal auf Caspar David Friedrichs Spuren wandeln, um die berühmten Kreidefelsen zu sehen? Möchten gerne mal erleben, wie Silber zu Gold verwandelt wird? Oder haben einfach Lust auf eine Auszeit? Ein Urlaub auf der Insel Rügen bietet viele Höhepunkte. Ein idealer Ausgangsort, um die Insel zu erkunden, ist das Seebad Binz. Also: Koffer packen und los geht’s!

    Walbusch-Kunden präsentieren: Lieblingsartikel #1

    by Panorama

    Haben Sie sich schon einmal gefragt, was andere Kunden an Walbusch schätzen? Von nun an geben wir Ihnen hin- und wieder einen kurzen Einblick in die Gedankenwelt von Walbusch-Fans. Heute ist es Frau Asmuth, die wir beim Kauf ihrer neuen Outdoor-Jacke in der Essener Filiale begleiten durften.

    Schöne Blusen-Welt

    by Woman

    Damen Blusen blicken auf eine lange Geschichte zurück, die ihren Anfang als Staubbluse französischer Kreuzfahrer hat und sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts in Kombination mit einem Rock – später dann auch mit einer Hose – zu einem beliebten Kleidungsstück für Frauen entwickelte. Später wurde sie dann auch als praktische Alternative zum Kleid gesehen. Inzwischen sind die Zeiten vorbei, in denen die "gute Bluse" als Teil der Ausgehkleidung dem Kirchenbesuch am Sonntag vorbehalten war.

    Wenn die Natur ruft

    by Style

    Der eine ist „dann mal weg“, der andere baut eine Hütte im Wald. Obwohl der deutsche Entertainer Hape Kerkeling und der amerikanische Schriftsteller Henry David Thoreau zu unterschiedlichen Zeiten lebten, sind beide irgendwann in ihrem Leben einer tiefen Sehnsucht gefolgt, haben sich vom hektischen Rhythmus der Stadt verabschiedet und den durchgetakteten Alltag hinter sich gelassen. Sie befreiten sich von Komfort und Geld und verschrieben sich einem Leben in und mit der Natur.

    Zeigt her Eure Mäntel!

    by Woman

    Wussten Sie, dass es ein Fauxpas ist, seinen Mantel in der Öffentlichkeit auszuziehen? Sie glauben uns nicht? Dann fragen Sie mal Herzogin Kate. Sobald sie nämlich im Mantel zu einem Termin auftaucht, muss sie ihn anbehalten. Auch drinnen – es sei denn, es guckt gerade keiner. Alles andere wäre leider "unladylike" – und somit undenkbar.

    Schals richtig binden?

    by Style

    Wenn man diese Anfrage in einer Suchmaschine eingibt, bekommt man auf Anhieb fast eine Million Ergebnisse. Ein bisschen viel, fanden wir. Und haben deshalb für Sie unsere fünf Lieblingsvarianten zusammengestellt. Zum Nachlesen und Nachwickeln.


    :