Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Das Geox-Prinzip

    Reno, Nevada. Mario Moretti Polegato besucht einen Weinkongress in der amerikanischen Stadt, die für das Glücksspiel bekannt ist. Aber den studierten Önologen und Juristen, Spross einer italienischen Winzerfamilie, zieht es raus in die Wüste. Er will nicht den ganzen Tag in einer vom Tageslicht abgeschirmten Halle sitzen. Allerdings hat Polegato nicht daran gedacht, wie heiß es in der Wüste Nevadas wird. Reno selbst liegt zwar auf 1.371 m Höhe – aber im Sommer sind Temperaturen von über 30° in der Wüste die Regel und kühler Schatten die Ausnahme.

    Geistesblitz in der Wüste
    Während Polegato durch die Wüste stapft, schwitzen seine Füße wie er es noch nie erlebt hat. Die Schuhe lassen keine Luft rein oder raus, in seiner Not greift er schließlich zum Messer, um sich Löcher in die Sohle zu bohren. So kann die Luft zwar zirkulieren, aber auch Sand findet den Weg in die Schuhe. Trotz dieses Nachteils lässt ihn die Idee nicht mehr los. Polegatos Vision: Er will bequeme, atmungsaktive Schuhe herstellen, die praktisch und trotzdem schick sind.

    Die Spezialmembran ist das Geheimnis
    Polegato tüftelte mehrere Jahre bis er die Lösung gefunden hat: eine wasserdichte und atmungsaktive Membran. Die Gummisohle ist mit einer Mikroperforierung ausgestattet, „in die eine Spezialmembran mit Mikroporen eingezogen ist, so dass der Schweiß aufgenommen und nach Außen abgeleitet wird und dennoch kein Wasser hineingelangt“, wie es auf der Firmenwebseite heißt.

    Geox, gegründet 1995

    Zunächst bot er die Idee anderen Unternehmen an, die ihn abblitzen ließen. So gründete er 1995 sein eigenes Unternehmen – Geox – und wurde innerhalb von 20 Jahren zu Italiens erfolgreichstem Schuhhersteller. Für den Namen kombinierte der innovative Italiener das griechische Wort „Geo“ = „Erde“ einfach mit einem x, das Technik und Erfindungsreichtum symbolisieren soll.  Inzwischen hat Geox mehr als 60 Patente angemeldet, verkauft Schuhe in über 100 Ländern und gibt zwei Jahre Garantie auf die Schuhe – so überzeugt sind sie von der Qualität.

    Ob Sie es lieber klassisch mögen und sich für den Geox Schnürer Symbol in schickem Braun entscheiden oder es ruhig etwas sportlicher sein darf, wie beim Geox Slipper Nebula  – durch die optimale Atmungsaktivität und die herausragende Wärmeregulation fühlen sich Ihre Füße auf jeden Fall in den Geox Schuhen wohl. Der Geox Slipper Nebula ist übrigens auch wasserfest, so dass Sie ihn nicht nur in der Wüste tragen können – selbst deutsches Regenwetter kann dem Schuh nichts anhaben.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    .